Tour de France 2018 - Etappe 8 | Liveticker

Tour de France 2018 - Etappe 8

  • 7/14/2018 9:20:01 AM

    Bonjour! Die achte Etappe der Tour de France findet am Nationalfeiertag statt. Vor nun schon 229 Jahren wurde die Bastille in Paris gestürmt. An diesem Tag sind immer besonders viele Fans auf den Beinen und hoffen auf einen französischen Tagessieger. Doch wer soll heute für die Farben der Tricolore gewinnen? Ein französischer Sieg wäre gewiss eine Überraschung. Aber genau so eine gab es gestern, als der Niederländer Dylan Groenewegen die Favoriten auf der Zielgeraden mit einem langgezogenen Sprint überraschte! Heute wird Sie Uwe Toebe durch den französischen Norden begleiten. (Foto: Reuters)

  • 7/14/2018 9:26:42 AM

    Zuvor hatte Greg van Avermaet (BMC) wertvolle Sekunden beim Bonussprint herausgeholt. Der Belgier führt die Gesamtwertung nun mit sechs Sekunden Vorsprung vor Geraint Thomas (SKY) an. Er ist aufgrund des Profils der kommenden Etappen optimistisch das Gelbe Trikot über den Ruhetag am Montag hinaus tragen zu dürfen. (Foto: Reuters)

  • 7/14/2018 9:32:53 AM
    Sie sehen anhand der Karte, dass die Organisatoren die Tour an Paris vorbei in den Norden führen. Dabei ist das Profil weitgehend von flacher Natur. Lediglich zwei kleinere Anstiege der vierten Kategorie sorgen im ersten Drittel für Abwechslung.
  • 7/14/2018 9:36:02 AM
    Die Strecke ist eigentlich windanfällig. Gegenwind wird das Feld auch fast über die gesamte Strecke begleiten. Doch mit Stärke zwei sollten die Auswirkungen auf das Rennen gering bleiben. Ansonsten herrscht einmal mehr Bilderbuchwetter. Die Sonne lacht am Himmel. Die Temperaturen sollen auf bis zu 28 Grad Celsius ansteigen.
  • 7/14/2018 9:36:59 AM
    Die Neutralisation im Startort Dreux beginnt in dieser Sekunde. Eine Viertelstunde radelt das Feld nun zum scharfen Start.
  • 7/14/2018 9:41:15 AM
    Dreux war einst die Hauptstadt der Durocasses, einem kleinen keltischen Stamm. An dieser Stelle kreuzten sich mehrere römische Straßen. 'Während der Religionskriege kam es an dieser Stelle zu einer schweren Schlacht zwischen Katholiken und Hugenotten mit mehr als 8000 Toten.
  • 7/14/2018 9:43:38 AM
    In Dreux wurde 1726 François -André Danican Philidor geboren. Der Komponist galt seinerzeit als weltbester Schachspieler, der Konzepte zu Eröffnungen und Endspielen revolutionierte.Unter andere entwickelte er die Philidor-Verteidigung.
  • 7/14/2018 9:48:29 AM
    Die deutschen Sprinter enttäuschen bislang bei dieser Tour. Marcel Kittel nahm beispielsweise gestern schon sehr früh die Beine hoch und rollte weit hinten im Peloton über die Ziellinie. Auch André Greipel hatte keine Siegchance. Mit Platz acht musste er sich zufrieden geben. Immerhin hat der Rostocker gute Erinnerungen an den heutigen Zielort. Vor drei Jahren bei der letzten Ankunft in Amiens entschied er den Sprint für sich.
  • 7/14/2018 9:53:57 AM
    Aufgrund einiger Defekte, unter anderen war Nils Politt betroffen, verzögerte sich der Start etwas. Nun geht es aber los! Christian Preudhomme wedelt das Rennen für die 170 Pedaleure scharf. Exakt 181 Kilometer sind es nun auf dem Weg von Dreux nach Amiens Métropole!
  • 7/14/2018 9:58:11 AM
    Das Tempo zu Beginn ist eher gemächlich. Marcus Burghardt ist erste Fahrer, der einen Ausritt wagt. Niemand folt aber dem Sachsen. Will er wirklich die nächsten 100 Kilometer und mehr alleine an der Spitze wie gestern Yoann Offredo verbringen?
  • 7/14/2018 9:59:26 AM
    Eigentlich erwarten die heimischen Fans und Experten am Nationalfeiertag Angriffe ihrer Lieblinge. Doch gegen den Trend zu handeln, ist bekanntlich aus ökonomischer Sicht gar nicht so dumm.
  • 7/14/2018 10:02:10 AM
    Marcus Burghardt beendet aus pragmatischen Gründen seine Flucht abrupt. Er verschindet abseits der Straße anlässlich einer Pinkelpause.
  • 7/14/2018 10:03:07 AM
    Als das Feld Burghardt passiert, jubelt er diesem vom Seitenrand aus zu und offenbart eine ganz spezielle Art von Humor.
  • 7/14/2018 10:06:04 AM
    Die Etappe beginnt heute im Département Eure-et-Loir, das nach zwei Flüssen benannt wurde. Bei der letztjährigen Präsidentschaftswahl erhielt dort Marine Le Pen im ersten Wahlgang die meisten Stimmen.
  • 7/14/2018 10:08:33 AM
    Die Fahrer haben offenbar wenig Interesse, heute Abend das Spiel um Platz drei der Fußballweltmeisterschaft zu verfolgen. Dabei hatten die Organisatoren den Beginn der Etappe extra ungewöhnlich früh angesetzt, damit die Etappe spätestens um 16 Uhr beendet wird. Beim derzeitigen Tempo könnte das aber eng werden.
  • 7/14/2018 10:11:07 AM
    Peter Sagan hat die Zeit die Fans in Anet immer wieder freundlich vom Rad aus zu grüßen. Dort steht das Château d'Anet, welches im 16. Jahrhundert im Stil der Renaissance erbaut wurde. 1965 diente das Schloss im James-Bond-Film Feuerball als Kulisse.
  • 7/14/2018 10:19:24 AM
    Warum nahmen sich die Fahrer gestern und warum lassen sie sich heute so viel Zeit? Der Verdacht liegt nahe, dass der morgige Abschnitt der Grund ist. Auf dem weg nach Roubaix haben die Organisatoren Kopfsteinpflasterpassagen über 21,7 Kilometer eingeplant. Da wollen die Profis offensichlich Kräfte sparen, denn morgen wird es sicherlich richtig zur Sache gehen. In der "Hölle des Nordens" möchte jeder siegen. Zudem müssen die Klassementfahrer natürlich aufpassen, dort nicht entscheidend an Boden zu verlieren. Gewinnen kann morgen die Tour sicher niemand, aber durch Defekt oder Sturz sicherlich verlieren.
  • 7/14/2018 10:25:26 AM
    161 Kilometer sind es noch bis ins Ziel. Das noch immer geschlossen über die Straße rollende Peloton liegt derzeit schon fast zehn Minuten hinter der langsamsten Zeit der von den Organisatoren zuvor errechneten Marschtabelle.
  • 7/14/2018 10:28:32 AM
    Die Grenze zum Département Eure wird passiert. Die Eure ist ein Seitenfluss der Seine.
  • 7/14/2018 10:32:57 AM
    Laures ten Dam (SUN) hat genug von der Trödelei und die Initiative ergriffen.
  • 7/14/2018 10:33:47 AM
    Zwei weitere Pedaleure nehmen die Einladung gerne an und folgen dem Niederländer. Fabien Grellier (TDE) sowie Marco Minnaard (WGG) schließen auf.
  • 7/14/2018 10:34:32 AM
    Das Trio hat schnell auch 90 Sekunden Vorsprung. Die Fans am Wegesrand freuen sich, erleben sie nun doch auch etwas Sport nach der Werbekarawane zuvor.
  • 7/14/2018 10:43:22 AM
    Die drei Mann an der Spitze erreichen Pacy-sur-Eure, eine Kleinstadt mit gut 5100 Einwohnern. Der bekannteste Sohn der Stadt ist ohne Zweifel der leider 2000 verstorbene Henri Gault, der zusammen mit Christian Millau den nach ihnen genannten Gault Millau entwickelte. Diesen sollten Sie immer zur Hand haben, wenn sie auf der Suche nach einem exzellenten Restaurant sind. Zusammen mit André Gayot prägte das Duo zudem den Begriff der Nouvelle Cuisine.
  • 7/14/2018 10:48:21 AM
    Laures ten Dam (SUN), Fabien Grellier (TDE) und Marco Minnaard (WGG) erreichen mit über fünf Minuten Vorsprung die erste Bergwertung des Tages auf der Côte de Pacy-sur-Eure.
  • 7/14/2018 10:49:21 AM
    Da es sich nur um eine Wertung der vierten Kategorie handelt, wird lediglich ein Zähler vergeben. Diesen holt sich Marco Minnaard (WGG). Ohne Kampf rollt das Trio über die Linie.
  • 7/14/2018 10:55:17 AM
    Laures ten Dam (SUN) spricht am Teamwagen mit seinem sportlichen Leiter. Resultat des Gesprächs ist offensichtlich, dass der Niederländer zurückgepfiffen wird und sich wieder im Peloton einordnen soll.
  • 7/14/2018 10:56:53 AM
    Damit sind nun noch zwei Fahrer an der Spitze. Marco Minnaard (WGG) und Fabien Grellier (TDE) radeln aktuell mit über sechs Minuten Vorsprung Richtung Ziel, das allerdings noch weit entfernt ist.
  • 7/14/2018 11:06:16 AM
    Vernon wird erreicht. Der Ort mit keltischem Ursprung beherbergt das Château de Bizy, das wegen seiner Ähnlichkeit mit einer gewissen weltberühmten Anlage auch als Klein-Versailles bezeichnet wird. In Vernon wurde übrigens auch Ousmane Dembélé vor 21 Jahren geboren, den sie aus seiner kurzen Dortmunder Zeit vielleicht kennen.
  • 7/14/2018 11:07:28 AM
    Die erste Rennstunde wurde vom Spitzenduo mit 38,2 Stundenkilometern bewältigt.
  • 7/14/2018 11:11:10 AM

    Mit 'the Peleton in action', beschreibt Reuters diesen Eindruck. Die Agentur beweist Humor. (Foto: Reuters)

  • 7/14/2018 11:22:21 AM
    Das Peloton will den Abstand zur Spitze kontrollieren und in einem vernünftigen Rahmen belassen. So ist eine kleine Tempoverschörfung zu erklären, die den Rückstand auf 5:20`` schmelzen lässt.
  • 7/14/2018 11:24:28 AM
    Die Region, die derzeit durchfahren wird, ist mit hübschen Wäldern besetzt. Kleinere Orte sorgen für Abwechslung auf dem Weg in den Norden, der dann wieder von indrustiellen Merkmalen geprägt ist.
  • 7/14/2018 11:26:27 AM
    Die Langsamkeit im Peloton mag auch dadurch zu erklären sein, dass die Fahrer nebenbei Fußballexperten sind und wissen, dass Spiel um Platz drei ist das Match der Verlierer.
    Gab es das schonmal, dass ein Spiel bei einer WM zweimal stattfand und zweimal egal war? #BELENG
  • 7/14/2018 11:29:30 AM
    Seit nun 14 Jahren müssen auch die kleinsten Fahrer bei der Tour Helm tragen.
  • 7/14/2018 11:36:33 AM
    Mit viereinhalb Minuten Vorsprung erreichen Fabien Grellier (TDE) und Marco Minnaard (WGG) nun Les Andelys, das wie viele andere Orte der Region einen keltischen Ursprung hat. Touristen bestaunen hier die Ruinen des Château Gaillard, das Richard Löwenherz im 12. Jahrhundert erbauen ließ. Sehr viel später wurde 1753 hier Jean-Pierre Blanchard geboren. Nach ihm wurde ein Gletscher in der Antarktis benannt und sogar ein Krater auf dem Mond trägt seinen Namen. Sie haben noch nie von ihm gehört? Der Mann überquerte 1785 in zweieinhalb Stunden gemeinsam mit John Jeffries den Ärmelkanal. Und zwar in der Luft, genauer in einem Gasballon!
  • 7/14/2018 11:38:19 AM
    Und auch Yvon Douis wurde in Les Andelys geboren. Dieser schoss 1958 gegen Deutschland bei der Fußballweltmeisterschaft in Schweden das 4:1 im Spiel um Platz drei. Am Ende gewannen die Franzosen 6:3. Spiel um Platz drei? Da war doch was ...
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform