Tour de France 2018 - Etappe 7 | Liveticker

Tour de France 2018 - Etappe 7

  • 7/13/2018 3:04:52 PM
    Das Peloton konserviert den Rückstand zur Spitze bei 90 Sekunden. Sowohl für die Sprinter als auch für die Klassementfahrer ist der Solist an der Spitze ideal. Er ist keine wirkliche Gefahr und verhindert hektische Angriffe aus dem Feld heraus.
  • 7/13/2018 3:09:52 PM
    In 15 Kilometern folgt der Bonussprint des Tages. Sehr wahrscheinlich wird dort noch der Solist vor dem Feld ankommen. Aber was passiert dahinter? Geraint Thomas könnte es erneut probieren und um die zwei Sekunden sprinten. Zwar kommt der Sky-Fahrer auch dann nicht ganz an Greg van Avermaet heran, er kann den Rückstand in der Gesamtwertung aber auf eine Sekunde minimieren.
  • 7/13/2018 3:16:37 PM
    Vielleicht könnte es nun doch sehr viel schneller um den Ausreißer geschehen sein. Aktuell hat Laurent Pichon (FST) nur noch 25 Sekunden Vorsprung und es sind noch fast zehn Kilometer bis zum Bonussprint.
  • 7/13/2018 3:19:14 PM
    Das könnte den Bonussprint noch spannender machen, denn Geraint Thomas könnte den Rückstand in der Gesamtwertung auf einen Schlag egalisieren. Vermutlich wird sich aber Greg van Avermaet an das Hinterrad des Briten kleben.
  • 7/13/2018 3:20:47 PM
    37 Kilometer vor dem Ziel ist auch die Flucht von Laurent Pichon (FST) beendet. Das Rennen beginnt nach fast 200 gefahrenen Kilometern wieder einmal bei null. 
  • 7/13/2018 3:27:33 PM
    Greg van Avermaet dreht den Spieß um und wird von seinem Team zum Bonussprint geführt. Geraint Thomas kontert nicht und so baut der BMC-Fahrer seinen Vorsprung in der Gesamtwertung von drei auf sechs Sekunden aus.
  • 7/13/2018 3:30:50 PM
    Auf langen und geraden Straßen geht es in Richtung Chartres. Der Sprint auf den letzten Kilometern ist aber nicht mehr ganz so einfach wie noch am Dienstag. Im  Zielort gibt es hinten heraus noch einige Kurven, die Zielgerade ist leicht ansteigend.
  • 7/13/2018 3:34:16 PM
    Den ganzen Tag fährt Lawson Craddock am Ende des Pelotons. Aber er hat auch heute die Windkante gemeistert, wird ohne großen Rückstand das Ziel erreichen und sich einen weiteren Tour-Tag gönnen. Ich mag mir weiterhin nicht vorstellen, wie sich ein gebrochenes Schlüsselbein auf den berüchtigten Pavé-Passagen nach Roubaix anfühlt. 
  • 7/13/2018 3:37:14 PM
    Noch 23 Kilometer bis zum Ziel, das Tempo ist höher als über weite Phasen des Tages, aber noch nicht am Ende seiner Möglichkeiten angekommen. Das Peloton fährt noch weit aufgefächert über die gesamte Breite der Straße.
  • 7/13/2018 3:40:14 PM
    In der Entfernung taucht nun schon die riesige Kathedrale von Chartres auf. Die Notre-Dame de Chartres steht seit 1979 auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO, die Stadt 60 Kilometer vor den Toren von Paris hat 42.000 Einwohner.
  • 7/13/2018 3:43:14 PM
    Da traut sich keiner mehr aus der Deckung. Geschlossen geht es weiter in Richtung Ziel. Noch diktieren die Teams der Klassementfahrer das Tempo, aber bald werden die Sprinterzüge übernehmen.
  • 7/13/2018 3:46:14 PM
    Breit aufgefächert: das Peloton auf dem Weg nach Chartres (Foto: Reuters).
     
  • 7/13/2018 3:49:14 PM
    Die engen Innenstadtstraßen sind heute nicht das Ziel. Auf dem letzten Kilometer geht es hinaus zur lokalen Pferderennbahn. Das Feld geht weiter geschlossen auf die letzten 15 Kilometer.
  • 7/13/2018 3:53:23 PM
    Die Tourdirektion hat Laurent Pichon zum kämpferischsten Fahrer des Tages erklärt. Der Fortuneo-Fahrer hat damit doppelt Prämien gesammelt: 1.500 Euro für den Punktesprint und 2.000 Euro für die Jury-Auszeichnung. Yoann Offredo wird zu dieser Entscheidung sicher eine andere Meinung haben, immerhin war er über 100 Kilometer als Solist unterwegs.
  • 7/13/2018 3:54:53 PM
    Lotto Soudal und Bora schieben sich nach vorne. Die Sprinterteams übernehmen nun gleich das Kommando - noch zehn Kilometer.
  • 7/13/2018 3:56:25 PM
    Nun geht es durch einige Kreisverkehre. Aber so richtig kompliziert ist die heutige Streckenführung nicht.
  • 7/13/2018 3:58:25 PM
    Nun hat sich mit Astana auch das letzte Team mit unmittelbaren Klassementinteressen aus der Spitze des Feldes verabschiedet. Die Straße gehört den Sprintern.
  • 7/13/2018 4:00:20 PM
    Wird es erneut ein Duell zwischen Peter Sagan und Fernando Gaviria? Und kann André Greipel seine guten Ansätze vom Dienstag noch einmal verbessern? Ist der kleine Anstieg für Marcel Kittel doch zu schwierig?
  • 7/13/2018 4:00:20 PM
    Links führt der Sprinterzug von Bora das Feld an.
  • 7/13/2018 4:02:20 PM
    Quick-Step sind noch gar nicht so weit vorne zu sehen, sondern machen sich erst sehr spät auf den Weg an die Spitze.
  • 7/13/2018 4:04:20 PM
    Peter Sagan sucht schon das Hinterrad von Fernando Gaviria. Wo ist Marcel Kittel?
  • 7/13/2018 4:05:18 PM
    Nach einer letzten Abfahrt wird der Teufelslappen erreicht.
  • 7/13/2018 4:06:13 PM
    Fernando Gaviria hat noch zwei zwei Helfer vor sich - das sieht wieder gut aus. André Greipel ist in der Mitte etwas eingeklemmt.
  • 7/13/2018 4:06:49 PM
    Auf einmal ist Gaviria ohne Helfer, Dylan Groenewegen tritt an.
  • 7/13/2018 4:07:24 PM
    Dylan Groenewegen (TJL) gewinnt den längsten Teilabschnitt der Tour 2018!
  • 7/13/2018 4:08:24 PM
    Fernando Gaviria (QST) musste heute lange alleine im Wind arbeiten und hatte im Schlusssprint keine Chance - er wird Zweiter.
  • 7/13/2018 4:09:29 PM
    Peter Sagan (BOH) hält Arnaud Démare (GFC) in Schach und komplettiert das Tagespodest.
  • 7/13/2018 4:12:09 PM
    Die deutschen Sprinter spielten im Finale keine Rolle. John Degenkolb (TFS) wird Sechster, André Greipel (LTS) folgt auf dem achten Platz. Marcel Kittel war schon weit vor dem Ziel distanziert.
  • 7/13/2018 4:17:39 PM
     
  • 7/13/2018 4:18:56 PM
    Dylan Groenewegen feiert schon den zweiten Tour-Etappenerfolg seiner Karriere. Der noch als Jungprofi geführte Niederländer war 2017 am Schlusstag auf der Champs-Élysées erfolgreich, konnte heute den Sieg mit einem lang durchgezogenen Sprint erfolgreich abschließen. Der Youngster machte mit deutlicher Körpersprache klar, dass er die öffentliche Kritik in den Niederlanden an seiner bisherigen Tourleistung sehr wohl zur Kenntnis genommen hat und die Kritiker nun besser schweigen sollten.
  • 7/13/2018 4:20:22 PM
    Durch die gesammelten Bonussekunden 30 Kilometer vor dem Ziel konnte Greg van Avermaet seine Führung in der Gesamtwertung heute sogar leicht ausbauen. Auch morgen das Gelbe Trikot nicht in Gefahr sein.
  • 7/13/2018 4:24:58 PM
    Morgen geht es in Richtung Norden. Die Etappe startet in Dreux und endet 181 Kilometer später in Amiens. Das Profil ist ähnlich wie heute, auch am Samstag sollten ab der flamme rouge wieder die Sprinter das Sagen haben.
  • 7/13/2018 4:29:43 PM
    Das war es für heute von der Tour de France. Bernd Schroller bedankt sich für Ihr Interesse. Morgen ist hier ab 11:35 Uhr wieder Uwe Toebe zur Stelle. Bis dahin!
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform