Tour de France 2018 - Etappe 12 | Liveticker

Tour de France 2018 - Etappe 12

  • 7/19/2018 3:26:43 PM
    Romain Bardet (ALM) bricht seine Attacke nicht ab. Lediglich neun Sekunden Vorsprung hat er bislang zum Gelben Trikot herausfahren können. Er bleibt also in Sichtweite.
  • 7/19/2018 3:27:23 PM
    Nun sind die Zuschauer sehr nah dran an den Fahrern - das ist wie immer grenzwertig. Gerade wirkte es so, als ob Chris Froome von einem Zuschauer einen Schlag versetzt bekommen hat. Schulterklopfen? Angriff? Schwer einzuschätzen.
  • 7/19/2018 3:28:33 PM
    Die Fans am Wegesrand reagieren euphorisch auf die Attacke ihres Lieblings, brüllen ihn weiter. Der Etappensieg scheint für Romain Bardet (ALM) bei einer Minute Rückstand noch möglich zu sein.
  • 7/19/2018 3:29:29 PM
    Fünf Kilometer vor dem Ziel verbleiben Steven Kruijswijk (LTJ) etwas mehr als eine Minute seines Vorsprungs. Wenig überraschend ist der Holländer zum kämpferischsten Fahrer des Tages ausgezeichnet worden.
  • 7/19/2018 3:29:46 PM
    Die letzten anderthalb Kilometer werden leichter mit nur noch fünf Prozent Steigung. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg für den Niederländer.
  • 7/19/2018 3:30:55 PM
    Egan Bernal (SKY) verabschiedet sich von der Arbeit im Wind und von seinen Kapitänen. Geraint Thomas (SKY) übernimmt.
  • 7/19/2018 3:30:59 PM
    4,5 Kilometer vor dem Ziel muss auch Egan Bernal (SKY) aus der Tempoarbeit aussteigen. Der 21-Jährige hat einmal mehr sein großes Potenzial gezeigt - er ist ein Mann für die Zukunft.
     
  • 7/19/2018 3:32:36 PM
    Chris Froome (SKY) zeigt nun wer der Boss ist und attackiert! Romain Bardet (ALM) stellt er schnell.
  • 7/19/2018 3:33:17 PM
    Vincenzo Nibali (TBM)  liegt auf dem Asphalt. Die Situation ist sehr unübersichtlich - in diesem Sektor brannten einige bengalische Feuer.
  • 7/19/2018 3:33:23 PM
    Locker passiert Christopher Froome (SKY) den Franzosen. Unwiderstehlich ist einmal mehr der Tritt des Titelverteidigers.
  • 7/19/2018 3:33:57 PM
    3,5 Kilometer vor dem Ziel rast der Dominator auch an Steven Kruijswijk (LTJ) vorbei.
  • 7/19/2018 3:34:51 PM
    Tom Dumoulin hat das Rennen aber noch nicht aufgebgeben. Von hinten nähert er sich dem Spitzenreiter. Im Schlepptau hat er Geraint Thomas.
  • 7/19/2018 3:34:52 PM
    Die steilen Passagen sind nun geschafft, in Richtung Ziel flacht die Etappe mehr und mehr ab.
  • 7/19/2018 3:35:37 PM
    Auch Romain Bardet ist plötzlich wieder in der Verlosung. Der gestürzte Nibali ist aber natürlich weiter hinten chancenlos.
  • 7/19/2018 3:36:19 PM
    Das Quartett belauert sich 2,8 Kilomter vor dem Ziel. Das Tempo wird deutlich gedrosselt.
  • 7/19/2018 3:36:42 PM
    An der Spitze sind nun Chris Froome (SKY), Geraint Thomas (SKY), Tom Dumoulin (SUN) und Romain Bardet (ALM) beisammen.
  • 7/19/2018 3:37:10 PM
    Auch Mikel Landa (MOV) kommt wieder heran, weil davor schon taktiert wird.
  • 7/19/2018 3:37:15 PM
    Romain Bardet (ALM) wagt die Attacke. Allez!
  • 7/19/2018 3:38:17 PM
    Christopher Froome (SKY) führt die Gruppe wieder heran. Doch da ist eine Konteratttacke!
  • 7/19/2018 3:38:58 PM
    Tom Dumoulin lanciert diese. Nur Geraint Thomas kann mitgehen.
  • 7/19/2018 3:39:14 PM
    Doch 300 Meter später ist das Quartett wieder vollständig.
  • 7/19/2018 3:39:30 PM
    Vincenzo Nibali (TBM) sitzt zumindest im Sattel und fährt eine halbe Minute hinter dem Führungsquartett.
  • 7/19/2018 3:41:04 PM
    1000 Meter vor dem Ziel ist das Rennen noch nicht entschieden. Vier Mann kommen für den Sieg noch in Frage.
  • 7/19/2018 3:41:07 PM
    Die Vierergruppe erreicht den Teufelslappen. Wann hat jemals eine so große Gruppe gemeinsam den Schlusskilometer erreicht?
  • 7/19/2018 3:41:41 PM
    Ich kann mich nicht an solch eine Situation erinnern, Bernd. Die Spannung ist ungeheuer groß.
  • 7/19/2018 3:42:15 PM
    Mikel Landa ist auch noch aufgefahren und fährt tatsächlich noch einen Angriff!
  • 7/19/2018 3:42:27 PM
    Stark!
  • 7/19/2018 3:42:45 PM
    Es reicht für den Basken nicht. Die letzte Kurve wird passiert.Geraint Thomas eröffnet den Sprint!
  • 7/19/2018 3:43:14 PM
    Geraint Thomas (SKY) siegt in Alpe d'Huez! Er gewinnt die zweite Etappe in Folge!
  • 7/19/2018 3:45:01 PM
    Tom Dumoulin (SUN) wird wie gestern Zweiter, Romain Bardet (ALM) komplettiert das Tagespodest.
  • 7/19/2018 3:45:44 PM
    Buhrufe begleiten die Fahrer ins Ziel. Die Fans sind unzufrieden mit dem Resultat. Mir geht dieser Hass gegen das Team Sky, so würde ich dieses Phänomen schon bezeichnen, eindeutig zu weit.
  • 7/19/2018 3:46:32 PM
    Chris Froome (SKY) wird Vierter und büßt weitere Zeit auf seinen Teamkollegen ein.
  • 7/19/2018 3:49:00 PM
    MIkel Landa (MOV), Primoz Roglic (TLJ) und Vincenzo Nibali (TBM) folgen auf den Plätzen fünf bis sieben. Sieben Fahrer beenden die Königsetappe mit nur 13 Sekunden Abstand. So eng endete dieser Anstieg noch nie.
  • 7/19/2018 3:49:59 PM
    Chris Froome (SKY) ist ein Verlierer dieser Etappe. An dessen Kapitänsstatus rüttelt Doppelsieger Geraint Thomas immer sichtbarer. Ist das schon der Thronwechsel bei Sky?
  • 7/19/2018 3:52:09 PM
    Ja, Uwe! Einmal ist ein zufälliger Angriff möglich - ein zweites Mal (zumal in Folge) ist doch sehr unwahrscheinlich. Chris Froome wirkte mehrfach an seine Grenze, Geraint Thomas hingegen nicht.
  • 7/19/2018 3:53:05 PM
    Geraint Thomas (SKY) baut seinen Vorsprung zu Chris Froome (SKY) folgerichtig weiter auf nun 1'39'' aus. Tom Dumoulin (SUN) liegt weitere elf Sekunden hinter dem Titelverteidiger auf dem dritten Rang.
  • 7/19/2018 3:55:07 PM
    Steven Kruijswijk (LTJ) erreicht das Ziel mit nur 53 Sekunden Rückstand noch als Zehnter.
  • 7/19/2018 4:03:01 PM
    Geraint Thomas ist im anschließenden Interview überrascht: "Ich bin sprachlos und kann es kaum glauben. Fast wäre ich genau wie Nibali im Anstieg gestürzt, ich hatte immer nur die Hinterräder der Konkurrenz vor Augen. Ich bin überglücklich". Noch viel spannender ist natürlich ist die Frage nach der Rollenverteilung bei Team Sky: "Froomey bleibt der Kapitän, er weiß, wie man nach drei Wochen eine solche Rundfahrt gewinnt. Ich werde weiterhin für ihn  arbeiten, er ist schließlich ein Idol", gibt sich der Waliser bescheiden. Was soll er an dieser Stelle auch anderes sagen?
  • 7/19/2018 4:05:24 PM
    Damit wiederholt Geraint Thomas weitgehend die Worte von der gestrigen Pressekonferenz. Chris Froome wird schlau genug sein, diesen Worten nicht mehr zu trauen.
  • 7/19/2018 4:07:34 PM
    Sehr ärgerlich verlief das Finale für Vincenzo Nibali, der im Anstieg zu Fall gebracht wurde. Die Kameras fingen diesen Moment innerhalb eines engen Korridors nicht ein. Die Ursache ist bislang nicht klar. Der Italiener verliert 13 Sekunden zum Tagessieger. Es bleibt abzuwarten, ob die Rennjury die Zeit des Bahrain-Merida-Kapitäns noch aufwertet.
  • 7/19/2018 4:08:03 PM
    Geraint Thomas fährt auf der Schlussgeraden der Konkurrenz davon. Der 32-Jährige gewinnt heute die dritte Tour-Etappe seiner Karriere. (Foto: Reuters)
     
  • 7/19/2018 4:19:20 PM
    Neben dem Sieger gibt es heute auch reichlich Verlierer. Nairo Quintana (MOV) büßt beispielsweise 47 Sekunden zum Sieger ein, Daniel Martin (UAD) gar 1'45''. Der letztjährige Zweite Rigoberto Urán (EFD) gab die Tour entkräftet sogar ganz auf - wie zahlreiche andere Fahrer.
  • 7/19/2018 4:24:05 PM
    Die Fans beschäftigt allerdings vor allem das Aus der Topsprinter. Die zweimaligen Sieger Dylan Groenewegen (LTJ) und Fernando Gaviria (QST) mussten ebenso wie André Greipel (LTB) dran glauben. Peter Sagan (BOH) hat in der Punktewertung daher nun schon 110 Zähler Vorsprung. Der Sieg ist dem Allrounder kaum mehr zu nehmen. Vor allem aber ist die Zahl der Sieganwärter auf den kommenden Flachetappen nun sehr ausgedünnt worden. Das kann nicht im Sinne der Veranstalter sein.
  • 7/19/2018 4:29:29 PM
    Ein Sprint scheint schon morgen wieder möglich zu sein. Auf den 169,5 Kilometern von Le Bourg-d’Oisans nach Valence stehen nur zwei Bergwertungen der dritten und vierten Kategorie im Weg. Doch vor allem für Ausreißer bietet das wellige Profil gute Angriffsflächen, zumal es wohl nur noch wenige Sprinterteams im Feld gibt, die Nachführarbeit im Peloton leisten werden. Auch die drei schweren Etappen der vergangenen Tage werden ihre Spuren sicherlich hinterlassen. Etwas weniger Hatz wird vielen Pedaleuren sicherlich entgegenkommen.
  • 7/19/2018 4:37:54 PM
    Drei Tage in den Alpen liegen nun hinter uns. Morgen, Samstag und auch am Sonntag dürfte die Stunde der Ausreißer kommen. Für heute bedanken sich Uwe Toebe und Bernd Schroller für Ihr Interesse, morgen beginnt der Tour-Tag um 13:35 Uhr mit der Neutralisation in Bourg D'Oisans. Bis dahin!
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform