Tour de France 2018 - Etappe 12 | Liveticker

Tour de France 2018 - Etappe 12

  • 7/19/2018 2:22:57 PM
    Ich glaube, neben der Gesamtwertung war die heutige Etappe vor der Tour im Beuteschema des spanischen Teams. Aber auch hier ist natürlich schade, dass Team Sky so aus der Verantwortung genommen wird.
  • 7/19/2018 2:25:57 PM
    Noch sind es 35 weitgehend abschüssige Kilometer, dann beginnt der Schlussanstieg nach Alpe d'Huez. Steven Kruijswijk (LTJ) kämpft nun auch mit Gegenwind - dies macht die Sache auch nicht leichter.
  • 7/19/2018 2:27:11 PM
    Mindestens auf dem zweiten Platz muss Warren Barguil (FST) im Ziel landen, will er das gepunktete Trikot schon heute von Julian Alaphilippe (QST) übernehmen. 14 Punkte muss der Bergpreissieger des letzten Jahres aufholen.
  • 7/19/2018 2:30:30 PM
    Das Tempo ist sehr hoch. Derzeit bewegen wir uns im schnellsten Schnitt der kalkulierten Marschtabelle. In rund einer Stunde kennen wir den Sieger der Königsetappe 2018.
  • 7/19/2018 2:32:12 PM
    Dieses Ergebnis eine Stunde später und wir hätten eine richtig spannende Tour de France - leider wird es so nicht kommen.
  • 7/19/2018 2:35:13 PM
    1952 fand zum ersten Mal eine Bergankunft der Tour de France in der Retortensiedlung Huez statt, die der Italiener Fausto Coppi für sich entschied. Erst 24 Jahre später – im Jahre 1976 – besuchte die Tour L’Alpe d’Huez ein zweites Mal. Seitdem ist die Tour sehr regelmäßig zu Gast, in den Achtzigerjahren mit einer Ausnahme sogar jährlich. 
  • 7/19/2018 2:38:59 PM
    Wird Steven Kruijswijk (LTJ) heute die Legende vom Berg der Holländer um ein Kapitel erweitern?
  • 7/19/2018 2:39:00 PM
    Er hat eine Chance, allerdings sind fünf Minuten kein komfortables Zeitpolster. Erinnern wir uns an die gestrige Etappe, als Mikel Nieve auf den Schlussmetern im Vergleich zu Geraint Thomas fast stand.
  • 7/19/2018 2:40:35 PM
    Das Peloton hat im Tal die Gruppe um Alejandro Valverde (MOV) nun gestellt. Zum Spitzenreiter fehlen noch 5'40''.
  • 7/19/2018 2:44:00 PM
    Übrigens sind die Namen der Etappensieger in den 21 Kehren aufgelistet, beginnend mit dem ersten Sieger in der obersten Kehre. Da es seit Lance Armstrongs Sieg 2001 mehr Gewinner als Kehren gibt, hat man begonnen, die Schilder doppelt zu beschriften. Kehre 21 ist nun Fausto Coppi und Lance Armstrong gewidmet. Und nein: Der Name ist nicht durchgestrichen wie in den Ergebnislisten der Tour.
  • 7/19/2018 2:45:49 PM
    Auch Mikel Nieve (MTS), Warren Barguil (FST) und Rafal Majka (BOH) werden gleich vom Peloton eingeholt. Das Trio hat nur noch 30 Sekunden Vorsprung auf das Feld.
  • 7/19/2018 2:49:24 PM
    Mikel Landa (MOV) und Chris Froome (SKY) kennen sich nur allzu gut. Im letzten Jahr diente der Baske dem Titelverteidiger noch. Nun wollte er selbst angreifen, doch vieles spricht dafür, dass Nairo Quintana der wahre Kapitän des Teams ist. Landa musste vorhin schon in den Wind, Quintana schonte sich in zweiter Reihe.
  • 7/19/2018 2:51:54 PM
    Dieser Anstieg ist vom Charakter her anders als die anderen Berge des Tages. Es gibt kein Einrollen, sondern gleich die erste Kehre ist brutal und kann zu einer sofortigen Distanzierung führen.
  • 7/19/2018 2:54:08 PM
    Steven Kruijswijk (LTJ) wird zumindest aber noch die Kehre sieben als Solist erreichen. Dort haben am Berg der Holländer die holländischen Fans ihr Camp aufgeschlagen.
  • 7/19/2018 2:55:31 PM
    Wie angedeutet, das Peloton ist gnadenlos. Auch Mikel Nieve (MTS), Warren Barguil (FST) und Rafal Majka (BOH) werden eingeholt. Es fehlt nur noch der Mann an der Spitze. Doch über vier Minuten Rückstand sind auch für das Peloton keine Kleinigkeit im Anstieg.
  • 7/19/2018 2:58:08 PM
    Warum Berg der Holländer? Zwischen 1976 und 1989 siegten gleich acht niederländischen Fahrer auf diesem legendären Anstieg. Joop Zoetemelk, Hennie Kuiper und Peter Winnen konnten sogar Doppelerfolge feiern. 
  • von GPM Ciclismo via twitter bearbeitet von Uwe Toebe 7/19/2018 3:00:07 PM
  • 7/19/2018 3:00:19 PM
    Steven Kruijswijk (LTJ) geht mit 4'17'' Vorsprung in die erste Kehre des Schlussanstiegs.
  • 7/19/2018 3:00:20 PM
    Den Rekord für die schnellste Zeit hält der Toursieger von 1998 Marco Pantani. 36 Minuten und 40 Sekunden brauchte Il Pirata für die 21 Kehren.
  • 7/19/2018 3:03:28 PM
    Auch das Peloton ist im Anstieg. Das Tempo ist knallhart. Nicht nur Warren Barguil (FST) verliert sofort den Kontakt zur Gruppe.
  • 7/19/2018 3:03:28 PM
    Jonathan Castroviejo (SKY) hat sein Tageswerk getan und übergibt mit Beginn des Anstiegs die Tempoarbeit an Michal Kwiatkowski (SKY).
  • 7/19/2018 3:04:38 PM
    Team Sky kennt von Beginn an keine Gnade und hält das Tempo hoch. Das wird das Peloton gleich auf sehr wenige Fahrer reduzieren.
  • 7/19/2018 3:06:23 PM
    Doch Team Sky zahlt auch selbst einen Preis: Nur noch Edelhelfer Michal Kwiatkowski ist vor Geraint Thomas und Chris Froome platziert. Nairo Quintana (MOV) und Romain Bardet (ALM) lauern in zweiter Reihe.
  • 7/19/2018 3:06:24 PM
    Oha, auch Michal Kwiatkowski (SKY) muss schnell aus der Tempoarbeit aussteigen. Geraint Thomas und Chris Froome haben jetzt 'nur' noch Egan Bernal (SKY) vor sich.
  • 7/19/2018 3:08:05 PM
    Alejandro Valverde (MOV) ist das nächste Opfer des hohen Tempos. Die Gruppe um das Gelbe Trikot wird immer kleiner.
  • 7/19/2018 3:08:49 PM
    Steven Kruijswijk (LTJ) hat auf den ersten zwei Kilometern des Anstiegs schon eine Minute seines Vorsprungs eingebüßt. Und hinten ist das Tempo noch nicht am Anschlag.
  • 7/19/2018 3:10:15 PM
    Daniel Martin (UAD), der schon als Zwölfjähriger ein erstes Mal auf dem Rad diesen Berg bezwungen hat, muss nun abreißen lassen.
  • 7/19/2018 3:10:19 PM
    Eine knallharte Selektion erleben die Fans einmal mehr in Alpe d'Huez. Wagt Nairo Quintana (MOV) heute dennoch eine Attacke? Hat er die Qualität Sky im Berg zu bezwingen?
  • 7/19/2018 3:12:32 PM
    Dieser Berg ist auch deshalb so hart, weil man das Ziel erst sehr spät ins Visier bekommt. Es ist wirklich wie eine Wand, an der man entlang fahren muss. Am Ventoux sieht man zumindest irgendwann die Bergstation.
  • 7/19/2018 3:13:25 PM
    Die erste Attacke lanciert Vincenzo Nibali (TBM). Die Konkurrenz lässt den Italiener erst einmal fahren.
  • 7/19/2018 3:14:50 PM
    Egan Bernal (SKY) bringt die Gruppe wieder heran. Es sind noch elf Fahrer im Peloton beisammen.
  • 7/19/2018 3:15:00 PM
    Doch Vincenzo Nibali (TBM) bleibt in Sichtweite. Wenige Momente später rollt die Gruppe um das Maillot Jaune dann auch ruhig wieder heran.
  • 7/19/2018 3:16:05 PM
    Da ist der nächste Versuch. Nairo Quintana (MOV) probiert es selbst.
  • 7/19/2018 3:16:37 PM
    Durch Quintanas Angriff verliert Jakob Fuglsang (AST) nun den Anschluss.
  • 7/19/2018 3:17:27 PM
    Aber auch der Kolumbianer kommt nicht entscheidend weg. Sky kontrolliert einmal mehr die Szenerie und schließt auch diese Lücke souverän.
  • 7/19/2018 3:18:41 PM
    Steven Kruijswijk (LTJ) führt an der Spitze weiterhin mit einem Vorsprung von 2'36''. Er verliert in diesem Moment die virtuelle Führung in der Gesamtwertung. Das wird er verkraften können, wenn er als Solist bis oben durchkommt. 
  • 7/19/2018 3:21:01 PM
    Mikel Landa (MOV) erhöht wieder das Tempo. Romain Bardet (ALM) klemmt sich an dessen Hinterrad.
  • 7/19/2018 3:21:25 PM
    In der Gruppe mit dem Gelben Trikot fahren nun Geraint Thomas (SKY), Chris Froome (SKY) Egan Bernal (SKY), Nairo Quintana (MOV), Mikel Landa (MOV), Romain Bardet (ALM), Primoz Roglic (TLJ), Tom Dumoulin (SUN) und Vincenzo Nibali (TBM).
  • 7/19/2018 3:21:38 PM
    Nun löst sich Romain Bardet (ALM) aus dem Windschatten des Basken und probiert es selbst. Sofort tut sich eine große Lücke auf.
  • 7/19/2018 3:22:53 PM
    Geraint Thomas und Chris Froome (beide Sky) vertrauen weiter auf die Dienste von Egan Bernal .
  • 7/19/2018 3:24:16 PM
    Nairo Quintana (MOV) verliert den Kontakt zu Gruppe um das Gelbe Trikot. Movistar scheint wieder geschlagen zu sein. Umso mehr stellt sich die Frage, ob es die richtige Wahl war, im vorigen Anstieg Kräfte zu verpulvern.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform