Tour de France 2018 - Etappe 12 | Liveticker

Tour de France 2018 - Etappe 12

  • 7/19/2018 12:49:34 PM
    Während sich ganz weit hinten - rund fünf Kilometer hinter dem Gelben Trikot - auch schon wieder der autobus der Sprinter gebildet hat, rollt Peter Sagan noch am Ende des Pelotons mit.
  • 7/19/2018 12:55:51 PM
    Pierre Rolland (EFD) holt sich den Zwischensprint. Dahinter kommt der Rest der ehemaligen Fluchtgruppe aufgesplittert an. Steven Kruijswijk (TLJ) wird Zweiter, gefolgt von Alejandro Valverde (MOV). Es geht hier aber nur um den richtigen Absprung in Richtung der nächsten Bergwertung.
  • 7/19/2018 12:59:28 PM
    Saint-Jean-de-Maurienne war der erste Standort einer Messerfabrik, deren Produkt in die Alltagssprache Frankreichs eingeflossen ist. Das einfache Klappmesser Opinel wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Joseph Opinel in einem Vorort der Stadt entworfen.
  • 7/19/2018 1:02:38 PM
    Julian Alaphilippe (QST)  lässt sich ins Peloton zurückfallen. Der Bergtrikotträger handelt ökonomisch, spart seine Kräfte für die nächsten Tagen in der Hoffnung, dass Warren Barguil (FST) nicht noch die nötigen Punkte holt. Er wird mit großer Wahrscheinlichkeit mit dem Bergtrikot auch in die dritte Tour-Woche gehen.
  • 7/19/2018 1:07:16 PM
    An der Spitze sind Warren Barguil (FST), Alejandro Valverde (MOV) und Steven Kruijswijk (LTJ) zu Pierre Rolland (EFD) aufgefahren.
  • 7/19/2018 1:10:33 PM

    Nicht nur der Sport raubt den Atem. (Foto: Reuters)

  • 7/19/2018 1:11:01 PM
    Das ist nun eine richtig starke Zusammensetzung. Pierre Rolland und Warren Barguil werden über die Zusammensetzung nur bedingt glücklich sein. Die beiden Mitausreißer sind im Klassement gut platziert und daher unter Beobachtung von Team Sky. So richtig groß wird der Vorsprung für dieses Quartett nicht werden.
  • 7/19/2018 1:11:43 PM
    Die Spitzengruppe wächst auf elf Fahrer an. Auch Ilnur Zakarin (TKA), Mikel Nieve (MTS), Rafal Majka (BOH), Gorka Izagirre (TBM), Robert Gesink (TLJ), Daniel Martinez (EFD) und Andrey Amador (MOV) haben den Sprung an die Spitze geschafft.
  • 7/19/2018 1:14:04 PM
    Radio Tour meldet die nächste Aufgabe. Nun hat es Dylan Groenewegen (TLJ) erwischt. Der Niederländer hatte eine starke erste Woche, entschied er doch in Chartres und in Amiens die Zielsprints für sich. Nach den gestrigen Aufgaben wird auch diese Mitteilung André Greipel (LTS) sicherlich mit Wohlwollen registrieren.
  • 7/19/2018 1:17:21 PM
    Movistar macht wieder eine eine Menge richtig und haben einen potemziellen Klassementanwärter (Valverde) mit Helfer in der Spitzengruppe installiert. Beide haben aber sicher die Aufgabe, später Nairo Quintana oder auch Mikel Landa als Relaisstation zu dienen.
  • 7/19/2018 1:21:15 PM
    Und auch Lotto NL-Jumbo hat sich eine Taktik zurechtgelegt und mit Robert Gesink (TLJ) und Steven Kruijswijk (LTJ) zwei starke Fahrer untergebracht. Hinten fährt dann im Schatten von Sky noch Primoz Roglic (TLJ), der in der Gesamtwertung Fünfter ist.
  • 7/19/2018 1:24:00 PM
    Der Col de la Croix de Fer ist mit seinen 2067 Höhenmetern zum 20. Mal Teil einer Tour-Etappe. Eine Zielankunft gab es dort aber noch nie.
  • 7/19/2018 1:28:05 PM
    Steven Kruijswijk (LTJ)  erhöht noch einmal das Tempo und löst sich aus der Spitzengruppe.
  • 7/19/2018 1:30:11 PM
    Auch Rick Zabel, André Greipel und Marcel Sieberg haben die Tour de France verlassen.
    Hey @LeTour that was fun today...I loved every km of today’s stage.....Can we please go to the Pyrenees already now… twitter.com/i/web/status/1…

  • 7/19/2018 1:33:10 PM
    Die erste Hälfte des Anstiegs ist geschafft. Für den Führenden geht es gerade kurz bergab, eh dann die zweite nicht mehr ganz so steile Hälfte hinauf zur Passhöhe ansteht. Es zieht sich.
  • 7/19/2018 1:35:44 PM
    Rick Zabels (TKA) Aus kommt nicht überraschend. Schon gestern hatte er kämpfen müssen und das eigentliche Zeitlimit knapp verpasst. Mit André Greipel (LTS) aber scheidet auch der zweite deutsche Topsprinter aus, der doch eigentlich sofort in die Pyrenäen wollte...
  • 7/19/2018 1:36:05 PM
    Julian Alaphilippe (QST) hat sich inzwischen durchreichen lassen und fährt fast eine Minute hinter dem Peloton.
  • 7/19/2018 1:39:55 PM
    Steven Kruijswijk (LTJ) behauptet weiterhin mit 40 Sekunden Vorsprung die zehnköpfige Gruppe, aus der er angegriffen hatte. Virtuell liegt der Niederländer derzeit drei Minuten vor dem Gelben Trikot von Geraint Thomas.
  • 7/19/2018 1:41:53 PM
    Aber das Team Sky ist weiterhin eher gemächlich unterwegs. Das Peloton ist noch recht groß, es können also noch sehr viele Fahrer dem Tempo der Equipe des maillot jaune folgen.
  • 7/19/2018 1:44:20 PM
    Wie schon gestern ist das auch heute eine sehr interessante Konstellation, Bernd. Wie Du sagtest, überrascht LottoNL-Jumbo mit einer offensiven Taktik. Ob der niederländische Rennstall erfolgreicher als Movistar sein wird?
  • 7/19/2018 1:44:29 PM
    Von vorne: Steven Kruijswijk, Alejandro Valverde und Pierre Rolland. (Foto: Reuters)
     
  • 7/19/2018 1:46:08 PM
    Ist das Programm zu hart? Auch Wasserträger Pawel Poljanski (BOH) hat das Rennen aufgegeben.
  • 7/19/2018 1:48:12 PM
    Es ist die vierte sehr harte Etappe in Folge. Uwe, ich denke weiterhin, dass das Roubaix-Stück zu schwer für das Programm der Tour de France ist.
  • 7/19/2018 1:51:34 PM
    Steven Kruijswijk (LTJ) baut seinen Vorsprung zu den ersten Verfolgern auf über zwei Minuten aus. Ein Holländer geht als Erster hinauf nach Alpe d'Huez. Das würde der Stimmung am Berg der Holländer ganz sicher keinen Abbruch tun.
  • 7/19/2018 1:52:43 PM
    Auch Fernando Gaviria (QST) ist ohne Helfer hinter dem Gruppetto unterwegs. Wenn auch der Kolumbianer ausscheidet, was zu erwarten ist, hätte Peter Sagan (BOH) schon 210 Zähler Vorsprung in der Punktewertung.
  • 7/19/2018 1:54:49 PM
    Noch muss Steven Kruijswijk (LTJ) aber erst einmal die abschließenden fünf Kilometer bis zum Gipfel des Col de la Croix de Fer schaffen.
  • 7/19/2018 1:55:32 PM
    Und da kommt auch schon die offizielle Mitteilung. Fernando Gaviria (QST) ist nicht mehr Teil der Tour de France. Der erste Träger des Gelben Trikots und Gewinner der ersten und vierten Etappe findet sich im Autobus wieder. Dort trifft er viele bekannte Gesichter.
    🇫🇷 #TDF2018
    just to clarify, @pawelpoljanski is still in the race, he is in a big group with @maciejbodnartwitter.com/i/web/status/1…

  • 7/19/2018 1:57:33 PM
    Auch Radio Tour unterlaufen offensichtlich Fehler. Schuld haben soll ein Zahlendreher...
  • 7/19/2018 1:58:58 PM
    Die Verfolgergruppe hinter dem Solisten dünnt sich auf fünf Fahrer aus: Alejandro Valverde (MOV), Mikel Nieve (MTS), Warren Barguil (FST), Rafal Majka (BOH) und Robert Gesink (TLJ).
  • 7/19/2018 2:00:28 PM
    Movistar und AG2R sind mit ihrer Geduld am Ende und lösen Team Sky in der Nachführarbeit ab. Geraint Thomas und Chris Froome werden das sehr erfreut registrieren, spart das Team doch nun Kräfte. Beide Rennställe haben offenbar ein Problem mit dem führenden Steven Kruijswijk (LTJ).
  • 7/19/2018 2:02:05 PM
    Zumal nun Alejandro Valverde (MOV) den Anschluss nach ganz vorne verliert. Vielleicht hat der Spanier aus dem Teamfahrzeug auch eine taktische Anweisung bekommen.
  • 7/19/2018 2:05:20 PM

    Das Trikot weit aufgerissen, kämpft sich Geraint Thomas (SKY) den Berg hoch.

  • 7/19/2018 2:08:17 PM
    Mikel Nieve (MTS), Warren Barguil (FST) und Rafal Majka (BOH) sind die ersten Verfolger des Solisten mit einem Rückstand von nun fast drei Minuten. 30 Sekunden hinter dem Trio befinden sich noch drei Fahrer in Lauerstellung. Dort rollt nun auch Alejandro Valverde (MOV) mit.
  • 7/19/2018 2:09:14 PM
    Auch Rein Taaramäe (TDE) muss um das Zeitlimit bangen. Der Este ist eigentlich ein guter Mann für die Berge und kein Sprinter. Dennoch droht auch ihm das Aus, hängt er doch deutlich hinter dem Gruppetto.
  • 7/19/2018 2:09:56 PM
    Steven Kruijswijk (LTJ) ist der König auf dem Col de la Croix de Fer. Er gewinnt die Bergwertung und streicht die 20 Punkte ein. Es sind die ersten bei dieser Tour, er ist keine Gefahr für Julian Alaphilippe.
  • 7/19/2018 2:13:56 PM
    Warren Barguil (FST) holt sich die 15 Punkte, es folgen Mikel Nieve (MTS) und Rafal Majka (BOH). Das Trio ist weiter beisammen und hat 3'15'' Rückstand.
  • 7/19/2018 2:16:08 PM
    6'08'' nach dem Spitzenreiter führt Movistar das Peloton über die Bergwertung.
  • 7/19/2018 2:18:55 PM
    Mit der derzeitigen Aktion unterstreicht Movistar, dass der Traum vom Gelben Trikot schon hin ist, oder Bernd?
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform