Tour de France 2018 - Etappe 11 | Liveticker

Tour de France 2018 - Etappe 11

  • 7/18/2018 1:05:48 PM
    Gleich sind wir am Gipfel des ersten Berges.
  • 7/18/2018 1:07:33 PM
    Julian Alaphilippe (QST) hat noch genügend Reserven, er geht 200 Meter vor der Kuppe aus dem Sattel und lässt sich die 20 Punkte auf dem Montée de Bisanne nicht nehmen.
  • 7/18/2018 1:09:08 PM
    Den Rückstand zur Spitze hält Team Sky mit nun 5'28'' weiterhin recht stabil. Gestern verzichtete die Konkurrenz weitgehend darauf, das britische Team anzugreifen. Dennoch musste Chris Froome einen heiklen Moment überstehen, als er einen Defekt zu Beginn der Schotterpiste auf dem Plateau auf dem Montée du plateau des Glières erlitt.
  • 7/18/2018 1:12:45 PM
    Auch das Peloton mit den Klassementfahrern und dem Gelben Trikot erreicht mit fast sechs Minuten Rückstand die Bergwertung. Damit ist das Hauptfeld deutlich hinter der Marschroute der Organisatoren zurück. Das Rennen hat aber auch mit einigen Minuten Verspätung begonnen.
  • 7/18/2018 1:14:23 PM
    Julian Alaphilippe (QST)  spielt in der Abfahrt seine Qualitäten aus und lässt sich nicht wieder einholen. Zumindest können aber Thomas de Gendt (LTS) und Warren Barguil (FST) aufschließen.
  • 7/18/2018 1:20:20 PM
    Das Führungstrio ist weiter in der rasanten Abfahrt und baut den Vorsprung auf über 20 Sekunden aus.
  • 7/18/2018 1:22:04 PM
    Mitglied der ersten Verfolgergruppe, die aktuell 50 Sekunden Rückstand aufweist, ist Serge Pauwels (DDD). Der Belgier ist mit 5'12'' Rückstand der bestplatzierteste Fahrer unter den Ausreißern. Der Belgier kann für Greg van Avermaet (BMC) damit gefährlich werden. Doch der Mann in Gelb hat gewiss andere Fahrer im Visier.
  • 7/18/2018 1:24:28 PM
    Dylan Groenwegen (TJL), Marcel Kittel (TKA) und Mark Renshaw (DDD) bilden mit weiteren Fahrern am Ende das Gruppetto. Das Trio hat es gestern nur knapp in der Karenzzeit ins Ziel geschafft - 24 Sekunden fehlten lediglich zur Disqualifikation.
    Col du Pré + Roselend. At least the views with the lake will be stunning. Luke Rowe will have front view. I gave up… twitter.com/i/web/status/1…

  • 7/18/2018 1:30:58 PM
    Das südafrikanische Team Dimension Data mit orangenen Helmen unterwegs. Sie sind am Mandela Day eine Hommage an den 2013 verstorbenen südafrikanischen Freiheitskämpfer. Vor zwei Jahren feierte das Team am 18. Juli den ersten Touretappensieg - Steve Cummings gewann in Mende.
  • 7/18/2018 1:33:48 PM
    Der Helm von Mark Cavendish (DDD) (Foto: Reuters).
     
  • von letourdata via twitter bearbeitet von Uwe Toebe 7/18/2018 1:35:49 PM
    Cavendish (DDD) and his teammates Thomson & Vermote were the last riders to summit Montée de Bisanne, after averagi… twitter.com/i/web/status/1…
  • 7/18/2018 1:37:33 PM
    In Beaufort, gut 65 Kilometer vor dem Ziel, ist man stolz auf die eigene Käseproduktion. Nicht nur den Namen, sondern sogar ein Denkmal haben die Einwohner dem Rohkuhmilchkäse verliehen, der nur unter strengen Vorgaben hergestellt werden darf. Zum Käse wird gerne ein Weißwein gereicht. Der schmeckt nicht nur passend, sondern hilft auch bei der Verdauung.
  • 7/18/2018 1:38:49 PM
    An der Spitze sind die 30 Fahrer im Anstieg wieder beisammen. Das Spiel beginnt neu. Julian Alaphilippe (QST) wird damit gut leben können, er spart so vielleicht ein ein Körner und greift später wider nach den Punkten. Ein zweiter Etappenerfolg in Folge wird sich der Franzose kaum ausrechnen. Daher muss das Zeitpolster zum Peloton auch nicht zwangsläufig größer werden.
  • 7/18/2018 1:48:57 PM
    Chris Froome verliert einen ersten Helfer. Luke Rowe (SKY) muss abreißen lassen.
  • 7/18/2018 1:51:59 PM
    Los geht es! Movistar reitet die erste Attacke im Peloton.
  • 7/18/2018 1:52:53 PM
    Sofort verliert Greg van Avermaet (BMC) den Kontakt zu den Klassementfahrern. Ab sofort wird es für den Mann in Gelb noch schwieriger.
  • 7/18/2018 1:53:41 PM
    Nicht nur das Gelbe Trikot fällt zurück. Wie schon gestern hat auch Rigoberto Uran (EFD) Probleme und verliert den Anschluss an die Mitfavoriten.
  • 7/18/2018 1:54:49 PM
    Da ist die nächste Tempoverschärfung. Fünf Kilometer vor der Bergwertung tritt Alejandro Valverde (MOV) an!
  • 7/18/2018 1:56:28 PM
    Chris Froome (Sky) hat noch einige Helfer vor sich. Darunter ist natürlich auch noch Geraint Thomas.
  • 7/18/2018 1:57:49 PM
    Nicht schlecht! Peter Sagan (BOH) hat sich die gesamte Zeit noch vor dem Peloton aufgehalten und wird nun nach der Tempoverschärfung von Movistar erst eingeholt. Der Weltmeister beweist einmal mehr echte Qualitäten am Berg und wird heute sicher keine Probleme mit der Karenzzeit bekommen.
  • 7/18/2018 1:58:56 PM
    Schon fast zwei Minuten hat Greg van Avermaet (BMC) auf das Peloton verloren. Heute wird der Belgier sein allzu liebgewonnenes Kleidungsstück sicherlich abgeben müssen.
  • 7/18/2018 2:00:19 PM
    Alejandro Valverde (MOV) wirkt entschlossen, seine Attacke ernsthaft zu verfolgen. 40 Sekunden hat er schon herausgekämpft. Doch der Weg ins Ziel ist mit über 50 Kilometern noch sehr weit.
  • von letourdata via twitter bearbeitet von Uwe Toebe 7/18/2018 2:00:48 PM
    Valverde (MOV) is pushing at 19km/h on 9% gradient and has opened a 100m gap on the Sky-led peloton. He's still 4km… twitter.com/i/web/status/1…
  • 7/18/2018 2:01:19 PM
    Die Spitzengruppe ist 2,5 Kilometer vor dem Ziel auf 16 Fahrer ausgedünnt. Julian Alaphilippe (QST)  bekommt nun seine Grenzen aufgezeigt. Er wird gleich keine weiteren Punkte mehr einsammeln können.
  • 7/18/2018 2:02:43 PM
    Das ist doch aber mal eine gute Idee von Movistar, Uwe.Mit dem Angriff nicht bis zum letzten Berg warten, sondern mal vorher etwas wagen. Mir gefällt das.
  • 7/18/2018 2:05:25 PM
    Ja Bernd, die Dreifachspitze ergibt taktische Möglichkeiten. Ich denke aber, dass Alejandro Valverde letztlich nicht das Ass im Team ist.
  • 7/18/2018 2:05:35 PM
    Die Nummer 13 im Klassement ist aktuell Rafal Majka. Der Klassementfahrer von Bora-Hansgrohe hat heute erneut Probleme im Berg. Das Niveau der Konkurrenten erreicht er bei dieser Tour bislang nicht. Vielleicht steigt seine Formkurve aber bis zu den Pyrenäen doch noch an.
  • 7/18/2018 2:07:07 PM
    Eine Schaltstelle hatte Movistar mit Marc Soler unter den Ausreißern installiert. Diese erreicht Alejandro Valverde nun. Für einige Meter wird er sicherlich von den Diensten seines Helfers profitieren können.
  • 7/18/2018 2:08:55 PM
    Sicher ist Alejandro Valverde nicht die Nummer eins, aber er bringt halt so viel Potenzial mit, dass Team Sky nicht einfach nur abwarten kann, was passiert. Und nun sehen wir endlich auch einmal eine sinnvolle Relaisstation. Nicht erst am letzten Berg, wo dann auch der Ausreißer meist keine Kraft mehr hat. Starke Taktik bei Movistar!
  • 7/18/2018 2:10:16 PM
    Warren Barguil (FST) gewinnt die Bergwertung am Col du Pré. Serge Pauwels (DDD) folgt knapp dahinter.
  • 7/18/2018 2:10:49 PM
    Das Movistar-Duo liegt eine Minute vor dem Peloton und hat schon die nächsten Ausreißer im Visier.
  • 7/18/2018 2:14:11 PM
    Vorbei geht es an der Barrage de Roselend, einer Talsperre, die 1960 in Betrieb genommen wurde. Sie ist nach Betonvolumen die größte der Republik.
  • 7/18/2018 2:15:04 PM
    Die Abfahrt nun ist nur kurz. Es geht nämlich gleich noch höher hinaus. Der zweite Teil der Steigung hinauf zum Cormet de Roselend ist aber nur noch 5,7 Kilometer lang und mit 6,5 Prozent auch nicht mehr sonderlich steil.
  • 7/18/2018 2:17:22 PM
    Greg van Avermaet (BMC) hat auf den letzten Kilometern des Anstieges fast vier Minuten auf Froome und Co verloren. Ab jetzt darf er seine letzten zwei Stunden in Gelb genießen.
  • 7/18/2018 2:19:55 PM
    Sekunde um Sekunde holt Alejandro Valverde (MOV) noch immer heraus. Mit hohem Tempo passiert er mit seinem Helfer Marc Soler weitere Ausreißer. Als Vorsprung zum Peloton wird von Radio Tour aktuell zwei Minuten angegeben.
  • 7/18/2018 2:21:21 PM
    Alejandro Valverde (MOV) fährt derzeit virtuell im Gelben Trikot. Der Spanier trug dieses Trikot vor zehn Jahren zum Auftakt der Tour 2008 für zwei Tage,
  • 7/18/2018 2:22:42 PM
    Krämpfe ereilen Gorka Izagirre (TBM). Der spanische Straßenmeister leidet sichtlich und muss die Konkurrenten fahren lassen. Mit über 40 Kilometern bis ins Ziel bleibt dem Basken nur die Hoffnung auf baldige Besserung.
  • 7/18/2018 2:25:15 PM
    Auch der Träger des Bergtrikots Julian Alaphilippe (QST) kann sich nicht ans Hinterrad von Alejandro Valverde (MOV) hängen, als dieser samt Helfer vorbei prescht.
  • 7/18/2018 2:25:21 PM
    Fortuneo-Samsic ist mit drei Fahrern in der 13-köpfigen Ausreißergruppe vertreten und will heute mehr. Amael Moinard (FST) und  Elie Gesbert (FST) machen Tempo, Nutznießer soll ihr Kapitän Warren Barguil (FST) sein. Sowohl der Tagesssieg als auch das Bergtrikot sind mögliche Ziel für das französische Team.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform