Tour de France 2018 - Etappe 10 | Liveticker

Tour de France 2018 - Etappe 10

    Ok. I admit. The gravel part was great. Not racing-wise but because of the people on the road side respecting their… twitter.com/i/web/status/1…

  • 7/17/2018 2:08:20 PM
    Uwe, kommt der Tagessieger aus der Spitzengruppe?
  • 7/17/2018 2:09:00 PM
    Das Peloton nimmt sich bei 7'20'' Rückstand sogar noch die Zeit für eine Pinkelpause. Es spricht immer mehr für die Ausreißer. Ja Bernd, ich lege mich fest, der Sieger wird einer der Ausreißer sein.
  • 7/17/2018 2:10:33 PM
    Und fährt Greg van Avermaet noch einen Tag in Gelb?
  • 7/17/2018 2:11:17 PM
    Neben den Tagessieg bin ich wie Du auch natürlich vor allem gespannt, wie gut sich Greg van Avermaet (BMC) bei diesem Doppelanstieg halten wird. Seine Fahrweise erweist sich mit zunehmender Dauer als sehr vernünftig. Die Taktik auf diese Weise Gelb zu verteidigen, kann klappen. Fantastisch.
  • 7/17/2018 2:12:05 PM
    Doch wen schätzt Du im Kampf um den Tagessieg als stärksten Fahrer ein, Bernd? Doch nicht etwa Greg?
  • 7/17/2018 2:13:48 PM
    Der Belgier wird nicht auf Tagessieg fahren, den muss er einem Konkurrenten überlassen. Ansonsten hätte er in den kommenden Tagen keine Chance mehr auf Helfer der anderen Teams.
  • 7/17/2018 2:15:46 PM
    Eigentlich müsste Robert Gesink das Potenzial für die beiden schweren Anstiege und die Abfahrt mitbringen.
  • 7/17/2018 2:20:09 PM
    Ja, Robert Gesink hat alle Chancen und früher seine Qualitäten im Hochgebirge schon bewiesen. Nach den bisherigen Eindrücken darf Julian Alaphilippe natürlich nicht unterschätzt werden. Die ersten Tage verliefen für ihn nicht sehr glücklich - im Gegensatz zu seinem Teamkollegen Fernando Gaviria. Doch der Angriff beim letzten Berg wirkte sehr überzeugend. Die Organisatoren wären gewiss sehr dankbar, endlich einen Franzosen auf dem Podium als Tagessieger zu sehen.
  • 7/17/2018 2:22:01 PM
    Langsam erhöht Team Sky wieder die Schlagzahl. Es waren schon über acht Minuten Vorsprung der inzwischen auf 18 Fahrer angewachsenen Ausreißergruppe, nun hat sich der Abstand auf 7'28'' reduziert.
  • 7/17/2018 2:24:13 PM
    Interessant ist natürlich auch die Frage, ob Philippe Gilbert angreift. Der Quick-Step-Fahrer hat nur 44 Sekunden Rückstand auf seinen Landsmann und könnte so doch noch seinen Traum von Gelb bei der Tour erfüllen.
    Nicolas Portal: "Zu früh für das Gelbe Trikot" racecenter.letour.fr #TDF2018

  • 7/17/2018 2:31:52 PM
    Die Spitzengruppe ist im Talort, der den hübschen Namen Bonneville trägt. Das kann an den Bergen liegen, denn die Aussicht auf die Kolosse ist in der Tat phänomenal beeindruckend. Dank einer Brücke wird die Arve überquert.
  • 7/17/2018 2:32:28 PM
    Andreas Klöden hat wohl keine so guten Erinnerungen an den heutigen Zielort. 2004 unterlag er im Schlusssprint Lance Armstrong im Fotofinish. Neun Jahre später siegte im strömenden Regen Rui Costa als Ausreißer im strömenden Regen vor Klöden.
  • 7/17/2018 2:36:50 PM
    Zehn Kilometer darf sich die Spitzengruppe noch auf dem Flachstück im Tal erholen. Mit über sieben Minuten Vorsprung bleibt die Lage recht stabil, was mehr für als gegen die Ausreißer spricht.
  • 7/17/2018 2:36:53 PM
    Peter Sagan und Lukas Pöstlberger sind nun endgültig ins Peloton zurückgefallen. Bei Bora wird man zufrieden sein, der Weltmeister hat sich als einziger Sprinter Punkte im Kampf um das Grüne Trikot gesichert und seinen Vorsprung somit ausgebaut.
  • 7/17/2018 2:39:49 PM
    Die Ausreißer sind in Vougy - noch sind es 46 Kilometer bis zum Ziel. Wir bewegen uns im mittleren Schnitt der Marschtabelle und werden um kurz vor 18 Uhr wissen, wer die erste schwere Alpenetappe gewonnen hat. Die Tourorganisatoren haben mit Geschwindigkeiten zwischen 34 und 38 km/h kalkuliert.
  • 7/17/2018 2:49:34 PM
    Kurz vor Erreichen der Bergwertung ist der Vorsprung auf gut sechs Minuten gesunken. Ab sofort kann jederzeit eine Attacke, die Etappe entscheiden. Welcher der Ausreißer hat die beste Qualität im Berg?
  • 7/17/2018 2:52:44 PM
    Der vorhin von Bernd erwähnte Dritte des Gesamtklassements Philippe Gilbert (QST) hat sofort Probleme im Anstieg. Den Abend wird der Belgier nicht in Gelb verbringen.
  • 7/17/2018 2:55:00 PM
    Immer mehr Fahrer fallen schon aus der Spitzengruppe heraus. Greg van Avermaet (BMC) fährt aber sein Tempo stoisch weiter. Sehr, sehr viel spricht dafür, dass er sein Gelbes Trikot verteidigen wird. Die Fans werden ihn für seinen Mut lieben.
  • 7/17/2018 2:55:38 PM
    Beide Berge zusammengezählt sind es nun noch 16 Kilometer Anstieg bis zum Ziel mit einer durchschnittlichen Steigung von über acht Prozent. Das steht noch echte Arbeit bis nach Le Grand-Bornand im Weg.
  • 7/17/2018 2:56:43 PM
    Im Peloton verstärkt Astana für Jakob Fuglsang die Präsenz an der Spitze. Natürlich lauert auch Movistar auf eine Chance.
  • 7/17/2018 2:58:09 PM
    Die erste Attacke im Peloton wagt der Gewinner der Bergwertung des letzten Jahres. Warren Barguil schafft sofort viele Meter zwischen sich und der Hauptgruppe. Sein Rückstand zum Gelben Trikot im Klassement beträgt 2'37''.
  • 7/17/2018 2:59:48 PM
    Die Spitzengruppe zerfällt. An der Spitze versucht Rein Taaramae sein Glück als Solist. Greg van Avermaet bleibt in der kleinen Gruppe dahinter.
  • 7/17/2018 3:02:38 PM
    Die Gruppe um Greg van Avermaet war schon auf fünf Ausreißer reduziert, doch jetzt kämpfen sich wieder einige Fahrer heran. Und der Rückstand zum Solisten an der Spitze schmilzt wieder.
  • 7/17/2018 3:03:22 PM
    Eine halbe Minute hat Warren Barguil (FST) schon herausgeholt. Mit Amanel Moinard hat er weiter vorne einen Helfer platziert, den er noch einspannen kann.
  • 7/17/2018 3:05:23 PM
    Sky muss im Peloton wieder arbeiten. Die Konkurrenten halten sich weiter zurück und fordern auf diese Weise das britische Team, welches weiß, die aktuelle Situation ist durchaus schwierig.
  • 7/17/2018 3:07:13 PM
    An der Spitze fährt weiter Rein Taaramäe (TDE) und baut seinen Vorsprung auf 38 Sekunden aus.
  • 7/17/2018 3:07:31 PM
    Fünf Minuten beträgt der Rückstand des Pelotons zum Gelben Trikot noch immer - trotz der starken Sky-Mannschaftsleistung.
  • 7/17/2018 3:08:51 PM
    Die Attacke des Warren Barguil (FTS) fruchtet nicht. Der Franzose wird vom Peloton gestellt.
  • 7/17/2018 3:09:44 PM
    Sieben Verfolger sind auf der Jagd nach dem Esten: Greg van Avermaet (BMC), Lilian Calmejane (TDE), Serge Pauwels (DDD), Ion Izagirre (TBM), Julian Alaphilippe (QST), Robert Gesink (TLJ) und David Gaudu (GFC).
  • 7/17/2018 3:12:04 PM
    Immer mehr der Ausreißer schnappt sich das Peloton. Auch Philippe Gilbert (QST) wird durchgereicht.
  • 7/17/2018 3:12:11 PM
    Julian Alaphilippe (QST) und David Gaudu (GFC) erhöhen das Tempo und sprengen die Verfolgergruppe.
  • 7/17/2018 3:14:09 PM
    Julian Alaphilippe (QST) schüttelt seinen Begleiter ab und schließt zu Rein Taaramäe (TDE) auf.
  • 7/17/2018 3:15:36 PM
    Über 1,3 Kilometer zum Gelben Trikot müssen die Helfer von Chris Froome (SKY) noch aufholen. Greg van Avermaet (BMC) nutzt die Gelegenheit, um selbst wieder für Tempo innerhalb seiner nun fünfköpfigen Gruppe zu sorgen.
  • 7/17/2018 3:16:29 PM
    35 Sekunden hinter dem Führungsduo bildet Greg van Avermaet mit drei Fahrern an seiner Seite eine erste Verfolgergruppe. Der Mann in Gelb fährt weiter sein Tempo und liegt damit bislang sehr gut.
  • 7/17/2018 3:18:49 PM
    Julian Alaphilippe (QST) kündigt die Allianz mit Rein Taaramäe (TDE) und wird gleich als Solist die Bergwertung erreichen.
  • 7/17/2018 3:20:25 PM
    Julien Alaphilippe (QST) lässt den Konkurrenten dann in der Abfahrt wieder herankommen.
  • 7/17/2018 3:24:32 PM
    Damit steht so gut wie fest, dass Julien Alaphilippe (QST) morgen im gepunkteten Trikot antreten wird.
  • 7/17/2018 3:25:36 PM
    Das Peloton hat nun mit fast fünfeinhalb Minuten Rückstand endlich auch die Bergwertung passiert.
  • 7/17/2018 3:26:36 PM
    Julian Alaphilippe (QST) schüttelt Rein Taaramäe (TDE) ab und hat nun in der Abfahrt 13 Sekunden Vorsprung. Dritter - fast eine Minute dahinter - folgt Serge Pauwels (DDD)
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform