Fussball-WM 11.07.2018 | Liveticker

Fussball-WM 11.07.2018

  • 7/11/2018 5:56:02 AM
    Hallo und herzlich willkommen zum WM-Newsblog an diesem zweiten Halbfinaltag. Um 20 Uhr steht das Spiel zwischen England und Frankreich an. gesucht wird der Finalgegner Frankreichs. In den kommenden Stunden darf ich Sie hier begleiten.
  • 7/11/2018 6:02:52 AM
  • 7/11/2018 6:06:14 AM

     
  • 7/11/2018 6:09:11 AM
  • 7/11/2018 6:44:53 AM
    Ottmar Hitzfeld hat den DFB für seinen Umgang mit den Nationalspielern Mesut Özil und Ilkay Gündogan kritisiert. "Ich glaube, dass man Özil und Gündogan damit keinen Gefallen getan hat, sie mit zur WM zu nehmen, wo sie unter so gewaltigem Druck standen", sagte der frühere Meistertrainer von Bayern München und Borussia Dortmund dem "Sportbuzzer".
     
    Stattdessen hätte man sie schützen müssen und zu Hause lassen, um danach wieder einen Neuanfang zu machen. "Dann hätte man während der WM Ruhe gehabt, das Thema wäre gegessen gewesen", so Hitzfeld, der in der Die Affäre um die Erdogan-Fotosn auch einen Zusammenhang mit dem deutschen Vorrundenaus sieht: "Die Spieler wurden ja ständig damit konfrontiert und bekommen auch mit, was geschrieben wird. Das war sicher nicht förderlich."
  • 7/11/2018 6:49:15 AM
  • 7/11/2018 7:32:05 AM
    18,25 Millionen Zuschauer verfolgten in der ARD die Live-Übertragung vom WM-Halbfinale in St. Petersburg. Der Marktanteil betrug 53,4 Prozent. Es war die höchste Einschaltquote während der WM-Endrunde in Russland bei Spielen ohne deutsche Beteiligung.
  • 7/11/2018 7:35:59 AM
  • 7/11/2018 7:52:21 AM
  • 7/11/2018 8:24:28 AM
    Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff müssen laut "Sport Bild" zum Bundesliga-Start am 24. August ihre WM-Analyse vorlegen. An diesem Tag müsse die sportliche Leitung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft "dem DFB-Präsidium Rechenschaft für das vorzeitige WM-Aus ablegen", schreibt das Magazin. Der Termin sei auf Wunsch von Löw und Bierhoff zweimal nach hinten verlegt worden, weil die Aufarbeitung des Vorrunden-Scheiterns bei der Weltmeisterschaft in Russland "zu umfangreich" sei.
     
    DFB-Präsident Reinhard Grindel hatte zuletzt dem "Kicker" gesagt, dass er mit konkreten Resultaten der WM-Analyse bis Ende August rechne und "gravierende Veränderungen" erwarte. Am 6. September startet die DFB-Auswahl in München mit der Partie im neuen Wettbewerb Nationenliga gegen Frankreich in die neue Saison.
  • 7/11/2018 8:34:44 AM
    "Wir spüren, dass die Zeit gekommen ist, um Geschichte zu schreiben."
     
    (Kroatiens Star Ivan Rakitic am Mittwoch in der Schweizer Boulevard-Zeitung "Blick" vor dem Halbfinale gegen England und mit Blick auf eine mögliche Finalteilnahme. Rakitic hat auch einen Schweizer Pass.)
  • 7/11/2018 8:42:14 AM
    Coach Gareth Southgate kann die Begeisterung der englischen Fans über das Kultlied "Three Lions" bei der Fußball-WM in Russland nur bedingt teilen. "Ehrlich gesagt, konnte ich diesen Song 20 Jahre lang nicht mehr hören", sagte der frühere Nationalspieler vor dem Halbfinale gegen Kroatien. "Er fühlt sich für mich etwas anders an. Aber es ist schön, dass sich Leute wieder dran erfreuen können."
     
    Das Lied der Lightning Seeds mit der Refrainzeile "Football's Coming Home" wurde zur Heim-EM 1996 veröffentlicht und thematisiert das lange Warten der englischen Fans auf einen Titel seit dem einzigen WM-Triumph 1966. Er ist aber auch ein Symbol für die vielen vergeblichen Anläufe, an denen teilweise auch Southgate als Spieler beteiligt war. Durch die WM in Russland erlebt der Song eines von vielen Revivals. "It's Coming Home" hat sich als Phrase etabliert, mit dem die Fans ihren Glauben an den Titel ausdrücken.
  • 7/11/2018 8:50:33 AM
  • 7/11/2018 9:11:37 AM
  • 7/11/2018 9:31:41 AM
    Wie kam es zum Ausscheiden des DFB-Teams bei der WM? Der frühere Kapitän Philipp Lahm glaubt, die Mannschaft habe „das erste Spiel zu locker genommen und ist dann enorm unter Druck geraten.“ Lahm spricht in der „Zeit“ auch über Konsequenzen aus dem WM-Debakel: „Jeder Spieler muss sich fragen: Bin ich noch der richtige?“ Und weiter: „Bin ich auch in zwei Jahren, beim nächsten Turnier, noch der richtige? Habe ich noch genug Benzin im Tank für zwei Jahre?“
     
    Die Verantwortlichen im Verband müssten sich jetzt fragen: „Hat man allen Spielern immer genau aufgezeigt, wofür man steht?“ Lahm sagt: „Ich muss als Spieler wissen, wie ich mich innerhalb der deutschen Nationalmannschaft zu bewegen habe.“ Dies zu vermitteln habe der DFB versäumt.
  • 7/11/2018 9:33:25 AM
    Philipp Lahm (r.) und Bundestrainer Joachim Löw. Foto: dpa
     
  • 7/11/2018 9:40:17 AM
  • 7/11/2018 9:49:09 AM
    Leon Goretzka möchte beim Umbruch in der deutschen Nationalmannschaft maßgeblich mitwirken. "Nach der WM ist erstmal eine gewisse Leere in Kopf. Generell gehe ich aber nicht davon aus, dass es mein letztes Turnier bei der Nationalelf gewesen ist, sondern eher eins von vielen. Ich will in Zukunft eine bedeutende Rolle einnehmen", sagte der 23-Jährige der "Sport Bild".
     
    Der 16-malige Nationalspieler kam in Russland nur beim 0:2 im letzten Gruppenspiel gegen Südkorea zum Einsatz. "Es war sehr unglücklich, so mein WM-Debüt zu geben, aber ich nehme viel vom Turnier mit", sagte der Confed-Cup-Sieger. "Ich kann mir nichts vorwerfen, denn ich habe alles, was ich habe, gegeben, und meine Chance genutzt."
  • 7/11/2018 11:34:56 AM
    Lothar Matthäus hat Kritik an seinem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zurückgewiesen. "Es ging nicht um Politik, sondern um die WM und wie der Fußball in Russland sich weiterentwickeln kann", sagte Matthäus. Es sei nicht Putins WM, sondern eine russische, ergänzte der 150-malige Nationalspieler. Putin habe sich "sehr interessiert gezeigt und zugehört, was wir ihm mitgegeben haben", sagte Matthäus, "zum Beispiel, dass man die schönen Stadien weiter nutzen und in den Nachwuchs und gute Trainer investieren muss".
     
    Mit Blick auf seine fünfte Ehefrau Anastasia Klimko, eine Russin, sagte Matthäus danach, er sei ein "halber Russe" und er fühle sich in Moskau "zu Hause". Auch für den herzlichen Handschlag mit Putin wurde Matthäus danach kritisiert. Das überschwängliche Lob für die Gastgeber wiederholte er: "Ich bin begeistert von der WM. Es war eine WM, die Menschen zusammengeführt hat. Außer dem Sport ist das für mich das Wichtigste, das eine Weltmeisterschaft erfüllen sollte. Russland hat das sehr gut gemacht. Es herrschten Ruhe und Freundlichkeit, das nimmt man als Gast gerne mit nach Hause."
  • 7/11/2018 11:37:02 AM

    Matthäus, Infantino, Putin (Foto: dpa)

  • 7/11/2018 11:50:31 AM
  • 7/11/2018 12:05:24 PM
    Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron und seine Ehefrau Brigitte werden beim WM-Endspiel im Moskauer Luschniki-Stadion Gast auf der Tribüne sein. Dies meldete die Nachrichten-Agentur AFP. Am Dienstag beim 1:0 der Equipe Tricolore im Halbfinale gegen Kroatien saß Macron ebenfalls schon auf der Tribüne. Nach dem Abpfiff stattete der Präsident der französischen Mannschaft einen Besuch in der Kabine ab, um zum dritten WM-Finaleinzug zu gratulieren.
  • 7/11/2018 12:06:21 PM
  • 7/11/2018 12:44:34 PM
    Paul Gascoigne hat der englischen Nationalmannschaft einen eigenwilligen Vorschlag für das Halbfinale gegen Kroatien mit auf den Weg gegeben. "Spielt wie die Zehnjährigen", sagte "Gazza" dem "Daily Mirror", "keine Angst, genießt das Spiel, du wirst vielleicht niemals mehr eine solche Chance bekommen."
     
    Weiter meinte der 51-Jährige, der 1990 im WM-Halbfinale und 1996 im EM-Halbfinale jeweils gegen Deutschland gestanden hatte: "Spielt so, wie ich es getan habe. Kickt für die Zuschauer, für die Fans."
  • 7/11/2018 12:45:07 PM
  • 7/11/2018 1:50:58 PM
    Die Fifa hat die unterschiedlichen Höhen der Disziplinarstrafen für Vergehen bei der WM in Russland verteidigt. "Jeder Fall wird als Einzelfall entschieden", sagte Federico Addiechi, Chef der FIFA-Abteilung für Nachhaltigkeit und Vielfalt. Es gebe verschiedene Elemente, die in das Strafmaß einbezogen werden müssten. "Beispielsweise die Geschichte eines Falls oder wie sehr der Verband dazu beigetragen hat, dass der Fall gelöst wird."
     
    Die Diskrepanz von Strafen hatte beim Turnier für Unverständnis gesorgt. So waren beispielsweise ein russisches Plakat mit einem Code, der für "Heil Hitler" steht oder homophobe Rufe mexikanischer Fans mit jeweils 10.000 Schweizer Franken Geldstrafe belegt worden. Falsche Getränke auf dem Spielfeld, die nicht von einem offiziellen Fifa-Sponsor stammen, kosteten Kroatien hingegen 70.000 Franken.
  • 7/11/2018 2:07:57 PM
  • 7/11/2018 2:17:25 PM
    Noch mal zum Thema Strafen: Wegen Verstoßes gegen die Marketingregeln hat die Fifa die Verbände von England und Uruguay zu fünfstelligen Geldstrafen verurteilt. Der englische Verband muss 70.000 Schweizer Franken zahlen, weil seine Spieler vor dem WM-Viertelfinale gegen Schweden lange Socken mit einem nicht genehmigten Logo getragen hatten.
     
    Uruguay erhielt eine Strafe von 50.000 Schweizer Franken wegen des gleichen Vergehens, dabei war aber nur ein Spieler beteiligt. Zudem kam das Team vor dem Viertelfinale gegen Frankreich zu spät am Stadion an.
  • 7/11/2018 2:45:42 PM
    So, damit darf ich mich von Ihnen verabschieden. An dieser Stelle übernehmen später meine Kollegen aus dem Sport - und begleiten Sie durch das zweite WM-Halbfinale England gegen Kroatien. Viel Spaß dabei!
  • 7/11/2018 4:53:05 PM
    Bevor meine Hamburger Kollegen gleich die sportliche Vorberichterstattung übernehmen, melde ich mich schon mal aus dem Luschniki-Stadion. WM-Halbfinale, zweiter Teil und der Fußball will aus englischer Perspektive nach Hause kommen. Deswegen haben viele englische Fans die Heimat für einen Flug nach Moskau verlassen, heute sollen deutlich mehr Anhänger der Three Lions im Stadion sein als bei den bisherigen Partien. Aber ich habe auch schon sehr viele karierte Trikots gesehen, hoffen wir mal auf ein stimmungsvolles Spiel.
  • 7/11/2018 5:08:43 PM
    CROENG-.-Hallo Marcus, wie schön, dass du schon da bist. Und Hallo Rest der Welt! Marco Fuchs und ich melden uns zum Dienst. 
  • 7/11/2018 5:09:08 PM
    CROENG-.-Und natürlich müssen wir heute mit Musik einsteigen. Ich sage nur: "Gareth Southgate, the whole of England is with you..." Mal schauen, ob am Ende des Tages tatsächlich der Fußball oder nur die Three Lions nach Hause kommen.
  • 7/11/2018 5:12:54 PM
    CROENG-.-Vorab ein paar kleine Fun Facts: England ist nur etwas mehr als doppelt so groß wie Kroatien, hat aber mehr als zehn Mal so viele Einwohner. Aber das wussten Sie sicher.
  • 7/11/2018 5:13:09 PM
    croeng-.-Ich möchte gleich das Verstörendste abhaken, was ich heute im Vorlauf auf diese Partie gesehen habe: eine Pizza-Werbung mit dem heutigen England-Coach Gareth Southgate. Weil er 1996 den entscheidenden Elfer verschoss, versteckte er sich unter einer Tüte, seine Leidensgenossen Chris Waddle und Stuart Pearce "are taking the piss."
  • 7/11/2018 5:18:01 PM
  • 7/11/2018 5:19:15 PM
    CROENG-.-Ist das nicht der Raum, in dem nachher rechtsradikale Lieder gegrölt werden und in Videobotschaften die Ukraine gegrüßt wird? Oder hatte ich da was falsch verstanden?
  • 7/11/2018 5:22:02 PM
    CROENG-.- Was auf den Tribünen gegrölt wird, kann ich bei der Beschallung über die Boxen nur schwer verstehen, den ersten Stimmungstest haben aber die kroatischen Fans gewonnen. Beide Teams haben den Rasen betreten.
  • 7/11/2018 5:27:41 PM
    CROENG-.-Dann konzentrieren wir uns also auf das Wesentliche. Entscheidend ist ja bekanntlich auf dem Platz. Wenn es nach den Kollegen Hendrik Buchheister und Tim Beyer geht, gewinnt heute das Team, dessen Innenverteidiger den Mund weiter aufreißen kann. Oder so ähnlich. Die beiden Bilder oben sind die Aufmacherfotos zu zwei Vorberichten über Dejan Lovren (links, Quelle: Reuters) und Harry Maguire (Quelle: Getty Images), die Sie bis zum Anpfiff gerne noch mal lesen können. 
  • 7/11/2018 5:27:45 PM
    CROENG-.- Als die Aufstellungen verlesen werden, gibt es dezente Pfiffe für Domogaj Vida. Das ist wohl die Reaktion auf die Videobotschaft nach dem Viertelfinale gegen Russland.
  • 7/11/2018 5:29:56 PM
    croeng-.-Wenn Marcus Krämer die Aufstellung schon anspricht, dann schauen wir sie uns doch auch mal an. Einen Wechsel nimmt Zlatko Dalic vor: Für den Hoffenheimer Andrej Kramaric spielt heute Marcelo Brozovic (Inter). Eine etwas defensivere Ausrichtung als noch gegen Russland.
     
  • 7/11/2018 5:30:48 PM
    croeng-.-Keine Wechsel hingegen bei den Three Lions. Das ist exakt die Startelf, die auch beim 2:0 gegen Schweden begann.
     
  • 7/11/2018 5:33:01 PM
    CROENG-.-Ein bisschen defensiver als gegen Russland mag bei den Kroaten stimmen. Es ist aber genau die Startelf, die in der Vorrunde 3:0 gegen Argentinien gewonnen hat. Insofern sollten die Engländer gewarnt sein. 
  • 7/11/2018 5:35:05 PM
    CROENG-.-Das bringt mich gleich zum nächsten Thema: Die Kroaten haben mit Argentinien schon einen richtig großen Namen besiegt. Die Engländer hatten einen Weg ohne echte Hürden ins Halbfinale. Das vermeintliche Highlight der Vorrunde gegen Belgien wurde zu einer Farce, bei der zwei B- bis C-Mannschaften eigentlich verlieren wollten. Insofern weiß man nach wie vor nicht, wie stark England wirklich ist.
  • 7/11/2018 5:36:40 PM
    croeng-.-Es drängt sich ja diesbezüglich die Frage auf, ob die Engländer 2018 einfach nur Wiedergänger der Deutschen von 2002 sind. Sie erinnern sich? 1:0-Siege gegen Paraguay, USA und Südkorea und schwupps stand man im WM-Finale.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform