Der Morgen live 06.07.2018 | Liveticker

Der Morgen live 06.07.2018

  • 7/6/2018 5:45:55 AM
    Ein Rudel Löwen hat in einem Naturreservat in Südafrika mehrere mutmaßliche Nashorn-Wilderer gefressen. Von den Eindringlingen blieben kaum Überreste. Parkwächter fanden unter anderem noch ein Gewehr mit Schalldämpfer, eine Axt und drei paar Schuhe, wie Nick Fox erklärte, der Besitzer des privaten Wildreservats Sibuya in der Provinz Ostkap. Bei den entdeckten Knochen handele es sich um menschliche Überreste, erklärte Polizeisprecherin Mali Govender. Untersuchungen müssten nun zeigen, von wie vielen Menschen die Knochen stammten. 
     
    Foto: AP
     
    Das Wildtierreservat ging wegen der Schuhe und Kleidungsfetzen von mindestens drei Wilderern aus, die es wohl auf Nashörner abgesehen hatten. Offenbar kamen sie versehentlich dem sechs Löwen starken Rudel in die Quere, wie Fox erklärte. Die Eindringlinge kamen demnach in der Nacht zum Montag in das Reservat. Hunde, die auf das Jagen von Wilderern spezialisiert sind, schlugen noch in der Nacht an. Doch erst am Dienstagnachmittag fiel einem Ranger in der Nähe der Löwen etwas auf, was nach menschlichen Überresten aussah, wie Fox weiter schilderte. Ob die Getöteten weitere Komplizen hatten, ist noch unklar, wie Govender erklärte. Die Polizei ermittele noch.
  • 7/6/2018 3:58:06 AM
    Herzlich willkommen, verehrte Leserin und lieber Leser, zum "Morgen" am 6. Juli! Zwei Dinge zum Start in diesen Tag: 171 Tage sind es noch bis Weihnachten (falls Sie zu denen gehören, die ihre Geschenke immer frühzeitig besorgen). Und: Heute ist der internationale Tag des Kusses. Außerdem werde ich Sie hier in den kommenden drei Stunden mit den wichtigsten Nachrichten dieses Freitags versorgen. Wenn unterwegs etwas sein sollte: armin.himmelrath@spiegel.de. Alles klar? Dann los.
  • 7/6/2018 4:00:00 AM

    Chinesische Spione haben einem Medienbericht zufolge versucht, im Bundestag Spitzel anzuwerben. Die Agenten hätten im Sommer 2016 mehrmals einen Abgeordneten der Union kontaktiert, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" heute. Gegen Geld sollte er demnach Expertise und Insiderwissen liefern. Kurz vor einer Reise in die Volksrepublik habe jedoch der Verfassungsschutz den Abgeordneten über den Verdacht informiert, dass sich hinter den Gesprächspartnern aus China Agenten verbergen.

     

    Foto: dpa
     

    In einem zweiten Fall sollen dem Blatt zufolge Chinas Spione sogar erfolgreich gewesen sein: Ein Mitarbeiter eines Abgeordneten soll für Informationen insgesamt 10.000 Euro erhalten haben. Auch soll diese Person bereits einer Einladung nach China gefolgt und dort unter Druck gesetzt worden sein. Der Bundesnachrichtendienst schätze, dass der chinesische Geheimdienstapparat über mehr als eine Million Mitarbeiter verfüge.

  • 7/6/2018 4:05:00 AM
    Was war sonst noch los in den vergangenen Stunden?
     
  • 7/6/2018 4:10:00 AM
    Foto: dpa
     
    So sieht's aus, wenn am Müggelsee in Berlin die Sonne aufgeht. dpa-Fotograf Paul Zinken hat dieses Bild gemacht - allerdings nicht heute, sondern schon vor ein paar Tagen. Die heutige Wolkendecke würde den Effekt dann doch etwas schmälern.
  • 7/6/2018 4:15:00 AM
    Ein Heißluftballonfahrer hat in einem Naturschutzgebiet in Rostock eine Hanfplantage entdeckt. Der Mann verständigte daraufhin die Polizei, die zusammen mit der Feuerwehr 123 Pflanzentöpfe beschlagnahmte. Die Plantage liege in einem unwegsamen Gelände und sei für Fußgänger nur schwer zu erreichen, sagte ein Polizeisprecher. Deswegen sei es ein Glücksfall, dass der Ballonfahrer die Pflanzen aus der Luft entdeckt habe. Die Ermittlungen zum Inhaber der Plantage laufen noch. 
  • 7/6/2018 4:20:00 AM
    Noch mehr Hanf: Bei den Dreharbeiten zu einer neuen "Tatort"-Folge in Weimar hat ein Mann mit Marihuana-Zigarette echte Polizisten mit Schauspielern verwechselt. "Der Mann schob am Amtsgericht sein Fahrrad direkt an uns vorbei", sagte eine Polizeisprecherin. Dabei sei der Joint hinter seinem linken Ohr deutlich zu sehen gewesen. Bei der Überprüfung der Zigarette wurde ein Marihuana-Tabak-Gemisch gefunden. Die Beamten hätten sich gewundert "wie man so dreist sein kann", so die Sprecherin. Der 33-Jährige habe geantwortet, dass er die Beamten wegen des Weimarer "Tatort"-Drehs für Schauspieler gehalten habe. Eine Fehleinschätzung - Resultat: Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.
  • 7/6/2018 4:25:00 AM
    Dass Oliver Bierhoff nach dem WM-Ausscheiden gegen Mesut Özil nachtritt, kommt bei vielen Fußballinteressierten überhaupt nicht gut an. Der Vorwurf: Statt zusammenzustehen und Solidarität zu zeigen, sucht Bierhoff nach Sündenböcken. Offenbar steht er selbst unter ziemlichem Druck.
  • 7/6/2018 4:30:00 AM
    Diese Meldung passt ja mit ein bisschen Phantasie zum Tag des Kusses: Was hilft bei extremer Hitze und Wassernot? Gemeinsames Duschen mit dem Partner! In der russischen WM-Stadt Samara haben die Behörden mit diesem scherzhaften Aufruf für Verwirrung gesorgt. "Spart Wasser - duscht zu zweit", rief das Unternehmen die Stadtbewohner bei Temperaturen von bis zu 36 Grad auf - und versah den Rat mit einem Smiley. Wegen Tausender Fußballfans werde zu viel Wasser in der Stadt verbraucht, hieß es in der Mitteilung. 

    Zahlreiche fragende Anrufer hätten Anlass zur Aufklärung gegeben, teilte das Wasserwerk der Wolgastadt einen Tag später mit. Den Ratschlag solle man nicht zu ernst nehmen, das Thema Wassersparen jedoch sehr. Man habe mit dem lustig gemeinten Aufruf lediglich die Aufmerksamkeit auf das Thema Wasserknappheit lenken wollen. Die Versorgung der Millionenstadt sei trotz des erhöhten Verbrauchs während der Fußball-Weltmeisterschaft gewährleistet.
  • 7/6/2018 4:35:00 AM
    Die USA haben im eskalierenden Handelskonflikt mit China Strafzölle auf Importe von Waren im Wert von 34 Milliarden Dollar eingeführt. Die Zölle traten um 6 Uhr mitteleuropäischer Zeit (das entspricht Mitternacht US-Ostküstenzeit) in Kraft, wie das Büro des US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer bestätigte. 
     

    Handelsstreit: US-Strafzölle gegen China in Kraft getreten - SPIEGEL ONLINE - Wirtschaft

    SPIEGEL ONLINESeit Mitternacht Washingtoner Zeit gelten Strafzöllen auf Waren aus China. Peking will mit Gegenmaßnahmen reagieren. Präsident Trump zeigte sich zur Eskalation bereit.
  • 7/6/2018 4:40:27 AM
    Musikalische Geburtstagsgrüße gibt es heute natürlich auch: Jazzposaunist Al Grey wurde heute vor 93 Jahren geboren. Er spielt in der Count Basie Big Band.
     
     
    Korrektur: Al Greys Geburtstag war der 6. Juni 1925, nicht der 6. Juli - macht aber nichts, die Musik bleibt trotzdem klasse.
  • 7/6/2018 4:45:54 AM
    Historische Ermittlungen betreibt zurzeit die italienische Polizei: Ein zerfetzter Pullover, Rossignol-Ski, eine verbogene Brille und ein Gebiss mit Goldfüllungen sind die Fundstücke, mit deren Hilfe die Beamten versuchen, den Jahrzehnte zurückliegenden Tod eines Skifahrers in den Alpen aufzuklären. 

    Vor 13 Jahren war eine Leiche aus dem Gletschereis des Aostatals auf der italienischen Matterhorn-Seite geborgen worden. Wer war der Unbekannte? Das will die Polizei klären und ruft zur Mithilfe auf, wer den Skifahrer identifizieren könnte. Bisher habe sich aber noch niemand mit einem erfolgversprechenden Tipp gemeldet, sagte Marinella Laporta von der Turiner Polizei der Deutschen Presse-Agentur. 

    Der Sportler verunglückte vermutlich in den Fünfzigerjahren, wie die Polizei vergangene Woche mitteilte. Laut Gutachten geht es um einen Mann von 30 Jahren und einer Größe von 1,65 Metern, der an seinem Todestag einen grünen Pullover mit den Initialen M.M. trug. Offenkundig kam der Tote nicht aus schlechtem Hause: Das Skipaar-Modell Rossignol und die Skistöcke aus Metall konnten sich laut Polizei zu jener Zeit nur wenige leisten. Das Uhrenmodell lasse vermuten, dass es sich bei dem Toten um einen Franzosen handelt. Unklar sei, wie der Mann umgekommen und ob er auf einer Piste unterwegs gewesen sei.
  • 7/6/2018 4:50:19 AM

    Nach dem Schiffsunglück vor der thailändischen Urlaubsinsel Phuket werden die 56 vermissten Touristen in dem untergegangenen Wrack vermutet. "Ich nehme an, dass sie in dem Boot eingeschlossen sind, sagte der Gouverneur von Phuket, Noraphat Plodthing, vor Journalisten. "Aber ich hoffe, dass einige von ihnen überlebt haben." Das Schiff liegt demnach 40 Meter unter der Wasseroberfläche. Taucher versuchten derzeit, das Boot zu erreichen.

     

    Das für Tauchausflüge genutzte Boot "Phoenix" mit überwiegend chinesischen Touristen an Bord war gestern in einen Sturm geraten. Nach Angaben des Kapitäns überschwemmten fünf Meter hohe Wellen das Deck und brachten das Boot zum Kentern. Nach Behördenangaben wurde etwas weniger als die Hälfte der rund 90 Menschen an Bord gerettet.

  • 7/6/2018 4:55:19 AM
    Der ehemalige Gladbacher Martin Dahlin erwartet wegen des überraschend starken Auftretens des schwedischen Nationalteams bei der WM positive Auswirkungen auf den Fußball in seiner Heimat. "Wie 1994 werden viele Kinder anfangen, Fußball zu spielen. Das ist eine tolle Sache", sagte Dahlin der Deutschen Presse-Agentur vor dem Viertelfinale der Schweden gegen England in Samara am Samstag. "Die Stimmung in Schweden ist natürlich super. Alle laufen mit einem Lächeln durch die Gegend", sagte Dahlin.
     
    Foto: dpa
     

    Der frühere Torjäger gehörte zu jener Mannschaft, die bei der WM 1994 in den USA Platz drei belegte. Die Skandinavier verloren damals im Halbfinale gegen Brasilien knapp mit 0:1, das Spiel um Platz drei gewannen sie gegen Deutschland-Bezwinger Bulgarien mit 4:0. Dahlin, der 1995 mit Borussia Mönchengladbacher Pokalsieger wurde, schoss während des Turniers vier Tore. Es war das bislang letzte Mal, dass Schweden bei einer Weltmeisterschaft das Viertelfinale erreichte. (Das Bild stammt aus dem Jahr 1995.)
  • 7/6/2018 5:00:19 AM
    7 Uhr, ein schnelles Nachrichtenupdate:
     
  • 7/6/2018 5:05:54 AM
    Zum Tag des Kusses darf dieser Herr natürlich nicht fehlen.
     
  • 7/6/2018 5:10:19 AM
    Dass sich die GroKo auf ein Asylpaket geeinigt hat, haben Sie vielleicht gestern Abend noch mitbekommen. Hier sind nochmal alle wichtigen Infos dazu. Mein Eindruck: Seehofer hat fast nichts von dem bekommen, was er gefordert hat - und verkauft es jetzt trotzdem als Erfolg. So geht wohl Machtpolitik.
     

    Durchbruch in Flüchtlingsdebatte: Große Koalition einigt sich auf Asylpaket - SPIEGEL ONLINE - Politik

    SPIEGEL ONLINEDie Spitzen der Großen Koalition haben sich auf ein Maßnahmenpaket gegen illegale Migration verständigt. SPD-Chefin Nahles sprach von einer "Neuordnung der Asylpolitik".
  • 7/6/2018 5:15:19 AM
    Mehr als zwei Jahrzehnte nach dem tödlichen Giftgasanschlag auf die U-Bahn in Tokio sind der Chef und sechs weitere Mitglieder der Aum-Sekte hingerichtet worden. Sektenführer Asahara und die anderen sechs Mitglieder seien heute in Japan gehängt worden, berichteten örtliche Medien.
  • 7/6/2018 5:20:19 AM
    In der westfranzösischen Stadt Nantes hat es jetzt die dritte Nacht in Folge Ausschreitungen gegeben. Gegen Mitternacht brannten im Stadtteil Bellevue mehrere Autos, wie Journalisten der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Nach Polizeiangaben waren in dem Stadtteil "Gruppen mit 20 bis 30 vermummten Personen" unterwegs. Ein 14-Jähriger, der im Besitz eines Benzinkanisters und eines Anzünders gewesen sei, sei im Stadtteil Clos-Toreau festgenommen worden, hieß es weiter. Bereits in den vergangenen beiden Nächten hatte es in verschiedenen Vierteln von Nantes schwere Krawalle gegeben. Auslöser war der tödliche Polizeischuss auf einen 22-Jährigen bei einer Verkehrskontrolle, der wegen "bandenmäßigen Diebstahls" per Haftbefehl gesucht worden war. 
  • 7/6/2018 5:25:19 AM
    Retter in Thailand wollen Sauerstoff in die Höhle leiten, in der die Jugendfußballer und ihr Trainer eingeschlossen sind. "Unsere Hauptaufgabe heute ist es, ein Rohr in die Kammer zu legen, damit die Gruppe mehr Luft zum Atmen bekommt", sagte ein an der Rettungsaktion mitwirkender Armeegeneral, Chalongchai Chaiyakam, heute morgen. Der Sauerstoffgehalt in der Kammer liege aktuell bei rund 15 Prozent. Normalerweise beträgt der Sauerstoffgehalt in der Luft rund 20 Prozent. 

    Wie lange die Eingeschlossenen noch ohne zusätzlichen Sauerstoff in der Höhle ausharren können, ließ der Armeegeneral offen. Auch sagte er nicht, wie lange die Einrichtung der Leitung dauern soll. Die Sauerstoffleitung müsse 4,7 Kilometer lang sein, um vom Höhleneingang bis zur Kammer zu reichen. 
     
  • 7/6/2018 5:30:19 AM
    Bill Haley wäre heute 93 Jahre alt geworden. Über seine Schmalzlocke kann man aus ästhetischer Perspektive vielleicht diskutieren, über die Qualität der Musik aber nicht.
     
  • 7/6/2018 5:35:19 AM
    Russland hat eine gemeinsame Erklärung des UN-Sicherheitsrats zum Kriegsgeschehen in der südsyrischen Provinz Daraa blockiert. Die anderen Ratsmitglieder hätten vergeblich versucht, die Vetomacht Russland zur Unterzeichnung einer Erklärung zu bewegen, die humanitäre Hilfe für die Menschen in dem Kriegsgebiet hervorhebt, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP aus Diplomatenkreisen. Russland habe die Erklärung nicht mittragen wollen. UN-Generalsekretär Guterres hatte zuvor gesagt, die von Russland unterstützte Offensive des syrischen Machthabers Assad in der Region habe "verheerende Auswirkungen auf Zivilisten". Rund 750.000 Menschenleben seien in Gefahr und bis zu 325.000 auf der Flucht.
  • 7/6/2018 5:40:55 AM
    Jeder und jede sollten diesen Film gesehen haben. Nach dem Tod von Claude Lanzmann zeigt Arte am Samstag dessen Dokumentation "Shoa", an dem Lanzmann zwölf Jahre gearbeitet hat.
     
  • 7/6/2018 5:50:55 AM
    Unfassbar: Ein Autofahrer hat in Bielefeld ein Kind angefahren, schwer verletzt liegengelassen - und ist dann einfach einkaufen gegangen. Ein Zeuge bemerkte den verletzten Jungen und später auf einem Supermarkt-Parkplatz ein Auto mit beschädigter Front. Da kam der Fahrer gerade mit seinem Einkauf unter dem Arm zu seinem abgestellten Wagen zurück, wie die Polizei weiter mitteilte. Der Zeuge nahm den 28-Jährigen mit zur Unfallstelle und rief die Polizei.

    Der Mann leugnete zwar zunächst noch, am Unfall beteiligt gewesen zu sein - doch die Polizisten stellten nach weiteren Ermittlungen Führerschein und Auto sicher. Der 28-Jährige muss sich einem Polizeisprecher zufolge nun wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Das etwa fünfjährige Kind kam in ein Kinderkrankenhaus.
  • 7/6/2018 5:55:38 AM
    Die Kollegen der "Neuen Zürcher Zeitung" beschäftigen sich heute mit den Folgen der Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump. Sie schreiben:
     
    "Das System Trump spielt in den USA Branchen gegeneinander aus, macht die Geschützten fett und träge und besteuert die Konsumenten. Trump fördert 'Sunset Industries', also Branchen wie die Stahl- und Kohleproduktion, die in den USA längst ihren Zenit überschritten haben, und deprimiert die Wirtschaft mit seinem Sicherheitswahn. Zwar hat er mit der Senkung der Unternehmenssteuern vorübergehend für gute Stimmung gesorgt. Unter der Oberfläche brodelt es aber. Der Präsident hat weder eine Zukunftsvision, noch versprüht er unternehmerischen Enthusiasmus. Stattdessen bewirtschaftet er die Unzufriedenheit gewisser Arbeiter und erkauft sich mit Zöllen die Loyalität einzelner Firmen. Von Projekten zugunsten der Allgemeinheit wie Investitionen in die Infrastruktur oder in die Bildung spricht niemand. Es droht Rück- statt Fortschritt."
  • 7/6/2018 6:00:38 AM
    Die wichtigsten Nachrichten um 8 Uhr im schnellen Überblick:
     
  • 7/6/2018 6:05:38 AM
    Nochmal Bill Haley - leider habe ich von "Candy Kisses" keine bewegten Bilder gefunden. Ersatzweise gibt's deshalb "Hot Dog Buddy Buddy".
     
  • 7/6/2018 6:10:38 AM
    Ich habe noch eine Leseempfehlung für Sie: Eine US-Biologin will dafür sorgen, dass Frauen in der Wissenschaft stärker wahrgenommen werden. Und zwar, indem es mehr Wikipedia-Artikel über Forscherinnen gibt.
     

    Warum es auf Wikipedia kaum Einträge über Wissenschaftlerinnen gibt

    SPIEGEL ONLINEWissenschaftlerinnen werden in der Öffentlichkeit weniger wahrgenommen als ihre männlichen Kollegen. Schuld daran ist auch Wikipedia. Eine junge Biologin will das ändern.
  • 7/6/2018 6:15:38 AM
    Das Wetter habe ich natürlich auch noch für Sie. Heute ist Deutschland zweigeteilt: Im Süden gibt's Wolken, Schauer, manchmal auch Gewitter - im Norden dagegen eher Sonne. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen knapp 20 Grad (eher im Süden und ganz im Norden) und 28 Grad (in der Mitte des Landes). Mit Ihrer Postleitzahl können Sie hier eine ortsgenaue Vorhersage bekommen.
     
     
  • 7/6/2018 6:20:59 AM
    Geht er nun nach Italien oder geht er nicht? Der Berater von Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat einen Wechsel des Portugiesen von Real Madrid zu Juventus Turin noch nicht bestätigt, den Gerüchten aber weitere Nahrung gegeben. Der Zeitung "Record" sagte Ronaldo-Agent Jorge Mendes gestern: Sollte der 33-Jährige wechseln, sei das nur eine neue Etappe und eine neue Herausforderung in dessen brillanter Karriere.
     
    Foto: Getty Images
     
    Mendes fügte hinzu, im Fall des Abschieds werde Ronaldo dem Club, dessen Präsidenten, den Direktoren, dem gesamten medizinischen Stab, allen Mitarbeitern und den Real-Fans auf der gesamten Welt ewig dankbar sein. Spanische Medien hatten zuvor berichtet, der Weggang des Torjägers aus Madrid nach neun Jahren sei beschlossene Sache.
  • 7/6/2018 6:25:59 AM
    Die Wiener Zeitung "Der Standard" kommentiert heute die eskalierenden Handelskonflikte der USA mit China und Europa - und bringt Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un mit ins Spiel:
     
    "Mit ihren Retourkutschen heizen China und die EU den Handelsstreit bloß weiter an. Mit konkreten Zugeständnissen kämen sie auch nicht weit, denn Trump interessiert sich nicht für technische Details. Und auf die US-Strafzölle gar nicht zu reagieren, wäre zwar das Beste gemäß der Wirtschaftstheorie, nicht aber in der politischen Realität. Denn Trump würde es als Zeichen der Schwäche werten und bloß weitere Forderungen stellen.
     
    Also was tun? Europa und China könnten sich von Nordkoreas Diktator Kim Jong Un inspirieren lassen, der intuitiv weiß, wie man mit Männern wie Trump umgeht. Ohne echte Konzessionen einzugehen, hat er Trump in Singapur eine Bühne geboten, wo sich dieser als Sieger präsentieren konnte. Show und Symbolik sind für ihn alles."
  • 7/6/2018 6:30:02 AM
    Kurz vor dem Start der Tour de France hat der vom Dopingverdacht freigesprochene Vorjahressieger Chris Froome seine Aufrichtigkeit beteuert. "Ich war völlig ehrlich, als ich auf dem Podium der Champs-Élysées gesagt habe, dass ich dem Gelben Trikot niemals Schande machen werde und dass meine Ergebnisse den Test der Zeit überstehen werden", schreibt der Brite heute in einem Gastbeitrag für die französische Zeitung "Le Monde". "Irgendein Rennen durch Lüge zu gewinnen, wäre für mich eine persönliche Niederlage." 
     
    Foto: AP
     

    Der Weltradsportverband UCI hatte am Montag nach einer Prüfung über neun Monate das Dopingverfahren gegen Froome eingestellt. Der Brite wandte sich in seinem Gastbeitrag nun direkt an die Radsportfans und die Tour-Zuschauer in Frankreich. "Ich bin davon überzeugt, dass die Franzosen gerechte Menschen sind", schrieb er. 
  • 7/6/2018 6:35:02 AM

    Was heute noch auf unserem Zettel steht:

     

    • Der Bundesrat entscheidet über das Gesetz zum Familiennachzug von Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutz. Das vom Bundestag beschlossene Gesetz sieht vor, ab August wieder monatlich 1000 Angehörige von Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutz nach Deutschland zu lassen. Zur Abstimmung steht außerdem das umstrittene Gesetz zur Erhöhung der staatlichen Parteienfinanzierung.
    • Das Bundeskabinett berät über den Bundeshaushalt für 2019. Der Entwurf von Finanzminister Olaf Scholz sieht Einnahmen und Ausgaben von jeweils 356,8 Milliarden Euro vor. Das sind 3,8 Prozent mehr als im laufenden Jahr.
    • Ein Außenministertreffen in Wien soll das 2015 geschlossene Atomabkommen mit dem Iran nach dem Ausstieg der USA doch noch retten. Vertreten sind neben dem iranischen Außenminister Mohammed Dschawad Sarif die übrigen verbliebenen Vertragsstaaten: Deutschland mit Außenminister Heiko Maas sowie die ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats China, Großbritannien, Frankreich und Russland.
    • US-Außenminister Pompeo führt in Pjöngjang Gespräche über Nordkoreas Atomwaffenarsenal. Nach Angaben der US-Regierung geht es darum, die Denuklearisierung auf der koreanischen Halbinsel voranzutreiben. Geplant ist demnach auch eine direkte Begegnung mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un.
    • Die britische Premierministerin May will ihrer Regierung den neuen Plan für die Handelsbeziehungen mit der EU nach dem Brexit unterbreiten. Nach Angaben aus Regierungskreisen sieht der Plan unter anderem ausgefeilte technische Lösungen vor, um das Kontrollaufkommen an den Grenzen zur EU so gering wie möglich zu halten.
  • 7/6/2018 6:40:02 AM
    Der indonesische Vulkan Mount Agung auf Bali hat auch heute wieder Rauch- und Aschewolken ausgestoßen.
     
    Foto: AFP
     
  • 7/6/2018 6:45:02 AM
    Liebe Leserinnen und Leser, da kommt wirklich einiges zusammen an Vorschlägen für passende Musik zum Tag des Kusses. Vom James-Bond-Titelsong "The Kiss of Death" bis zu den Rockern von Kiss reicht das Spektrum, dazu natürlich alle möglichen Titel, in denen irgendwie geküsst wird. Vielen Dank für all die guten Ideen! Ich habe mich für dieses Lied hier entschieden: Louis Armstrong mit "A Kiss To Build A Dream On" (ich weiß, das habe ich vor ein paar Wochen schonmal gespielt - ist aber immer noch ein richtig tolles Stück).
     
  • 7/6/2018 6:50:02 AM
    Wenn Sie noch etwas Trauriges und zugleich Mutmachendes lesen möchten, dann empfehle ich Ihnen diesen Thread. Es geht um das Ankommen in Deutschland, um Nähe und Offenheit und auch um Liebe.
     
  • 7/6/2018 6:55:02 AM
    Wenn das stimmt, wäre es eine gute Nachricht: Die Zahl rechtsextremer Gewalttaten ist einem Medienbericht zufolge im vergangenen Jahr deutlich gesunken. Die registrierten Delikte zu Körperverletzungen seien im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 30 Prozent zurückgegangen, die Zahl der mutmaßlich von Rechtsextremisten begangenen Brandstiftungen um mehr als 60 Prozent, berichten die Zeitungen der "Funke Mediengruppe" heute unter Berufung auf das Bundesamt für Verfassungsschutz.
  • 7/6/2018 7:00:01 AM
    Liebe Leserinnen und Leser, ich danke Ihnen sehr für Ihr Interesse und die musikalischen und sonstigen Hinweise in den vergangenen Stunden! Der "Morgen" geht damit zu Ende, aber wir informieren Sie hier bei SPIEGEL ONLINE natürlich weiter über alle wichtigen Entwicklungen an diesem Freitag.
     
    Kommen Sie gut durch diesen Tag - und begehen Sie den heutigen Tag des Kusses, wenn Sie mögen. Bis bald!
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform